Die Wartezeit aufs Paradies

Acht Jahre haben Harald und Martha auf die Kabane im Gänsehäufel gewartet.

Fünf Jahre muss man auf eine Kabine im Gänsehäufel warten – für viele der Inbegriff Wiener Badekultur.

(bar/cs). Alte Donau statt Wörthersee: Harald (86) und Martha (80) wissen, welche Vorzüge ihre Kabane im Gänsehäufel gegenüber anderen Urlaubsdestinationen bietet: „Das Wasser ist besser und hier muss man nicht alle zehn Minuten den Sonnenschirm drehen, um ein bisschen Schatten zu ergattern“, so der emeritierte Professor für Materialwissenschaften an der TU Wien.

Geduldsprobe
Acht Jahre hat das Ehepaar aus Margareten warten müssen, um sich beim Weststrand häuslich einrichten zu können. „Derzeit betragen die Wartezeiten zwischen drei und fünf Jahren“, so Martin Kotinsky von den Wiener Bädern.
Der Andrang ist groß, trotz reichhaltigen Angebots: Insgesamt gibt es im 330.000 Quadratmeter großen Bad in der Donaustadt 370 Saisonkästchen, 2.165 Saisonkabinen sowie 279 Vorbaukabinen – die berühmten Kabanen. Die Preise: 422 Euro pro Saison für eine Großkabine, 635 Euro für eine Kabane.

Entspannung pur
Harald und Martha sind in ihrem Paradies angekommen. „Wir verbringen hier im Schnitt 80 Tage im Jahr“, so Martha. Was die beiden Pensionisten besonders schätzen: „Die entspannte Atmosphäre. Mit den anderen Kabinenbesitzen kommen wir sehr gut aus. Hier treffen Leute aus allen sozialen Schichten zusammen, das macht das Flair aus.“

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen