Das zehnmillionste Fahrzeug ist vom Band gerollt
Seat-Werk im spanischen Martorell

Der Seat Arona wird auch in Spanien hergestellt.
2Bilder
  • Der Seat Arona wird auch in Spanien hergestellt.
  • Foto: Seat
  • hochgeladen von Motor & Mobilität

Im Seat-Werk in Martorell ist Ende vergangenen Jahres das zehnmillionste Fahrzeug vom Band gerollt. Ein weiterer Meilenstein im „Herzstück“ von Seat, das in den letzten 25 Jahren 39 verschiedene Modelle gefertigt hat: von der zweiten Generation des Seat Ibiza, dem ersten Seat Cordoba Seat Arona bis hin zum Audi A1, der nun ebenfalls in Martorell produziert wird.

Industrie 4.0

Martorell wurde 1993 nach einer Investition von 1,47 Milliarden Euro eröffnet und hat sich seither einen Namen als Vorreiter für Innovationen im Zeichen von Industrie 4.0 gemacht: ein intelligentes, digitalisiertes und vernetztes Werk, die sich an die modernen Produktionsanforderungen und notwendigen Prozesse anpasst und effizient funktioniert. Martorell verfügt heute über mehr als 2.000 Roboter, die permanent aus mehr als 3.000 Einzelteilen die neuen Fahrzeuge zusammenbauen. In den nächsten Jahren werden diese Roboter vermutlich weitere Aufgaben übernehmen. Darüber hinaus stellen rund 8.000 Fabrikarbeiter pro Tag bis zu 2.400 Fahrzeuge fertig, das ist etwa ein Fahrzeug alle 30 Sekunden! Das zehnmillionste Fahrzeug war übrigens ein Seat Arona FR 1.5 TSI in der Farbkombination aus Desire Rot und Midnight Schwarz.

Der Seat Arona wird auch in Spanien hergestellt.
Im Seat-Werk Martorell in Spanien rollte kürzlich das zehnmillionste Fahrzeug vom Band.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen