SKIP- Ein Haus für Kinder und Jugendliche

4Bilder

GRÜNBURG, LEONSTEIN (sta). Die Kindergruppe der Krisenbetreuung SKIP (Sozialpädagogische Krisenbetreuung Intervention Prävention) Leonstein war mit 7. April aufnahmebereit. Bereits am 8. April folgte die erste Aufnahme und in der Folge wurden innerhalb von sieben Tagen sechs Kinder aufgenommen. Dieser "Senkrechtstart" war für die Kinder, wie auch für das Pädagogenteam eine Herausforderung. Das Team der Kindergruppe besteht aus sieben Sozialpädagogen welche im Turnusdienst arbeiten, einer Köchin und einer Reinigungskraft.
In der ersten Zeit der Krisenbetreuung geht es primär eine Beruhigung und Stabilisierung der Kinder wie auch der Eltern. Danach folgt eine Zeit der Abklärung und nach drei Monten sollte klar sein, in welche Richtung es weitergehen kann. Im letzen der vier Monate der Krisenbetreuung wird entweder die Rückführung des Kindes in die Familie vorbereitet oder eine passende weiterführende Betreuungsform für das Kind gesucht.

"Während des Aufenthaltes im SKIP versuchen wir, für die Kindern den Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Sie besuchen die umliegenden öffentlichen Schule und den Gemeindekindergarten. Seitens der Pädagogen gibt es ein reichhaltiges Angebot von Freizeitaktivitäten", sagt Günter Ellinger, Leiter der sozialpädagogischen Krisenbetreuung.
Der Start der Kindergruppe (acht Plätze) ist die erste Phase der Krisenbetreuung SKIP in Leonstein. Ab Oktober soll auch für Jugendliche (sechs Plätze) eine Krisenbetreuung angeboten werden. Für Jugendliche welche bereits die Schulpflicht beendet haben, steht dann die Tagesstruktur bzw. das Nachreifeprojekt "dammawos" zu Verfügung.

"Sehr positiv erleben wir unser verstärktes Engagement im Bereich der Eltern- und Familienarbeit. Wir können durchaus behaupten, dass es uns (trotz der Zwangsmaßnahme Krisenunterbringung des Kindes) bis jetzt gelungen ist mit allen Eltern ein tragfähiges Arbeitsbündnis zu erreichen. Dies hat mit einem klaren Rollenverständnis und einem empathischen Auftreten gegenüber den Eltern zu tun – egal welche Vorgeschichte als bekannt gilt", sagt Ellinger.

Die offizielle Eröffnung des SKIP wird am 16. September 2014 in einem feierlichen Rahmen erfolgen.

Fotos: Schloss Leonstein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen