Amtsmissbrauch nicht nachweisbar

Franz Ragger

Seit Monaten ist eine Anzeige wegen Amtsmissbrauch gegen Maria Rains Bgm. Franz Ragger (Bild) bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt anhängig. Diese brachte der Grünen-GR Egon Rubin in der Causa „Woath“ ein, wo es um die Errichtung der Kanalisation in St. Ulrich ging (die WOCHE berichtete; Webcode: 32286).
Schon ÖVP-Vize-Bgm. Herbert Klatzer hatte damit die Gemeindeaufsicht betraut. Dem Bürgermeister wurde damals Recht gegeben. Nun stellte die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren ein, „amtsmissbräuchliches Vorgehen sei nicht nachzuweisen“. Entgegen der Anzeige sei der Gemeinde kein Schaden von 80.000 Euro entstanden, weil diese die Errichtung der Kanalisation für die „Woath-Gründe“ gezahlt hat. Die Gründe sind im Versorgungsbereich.

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.