18.01.2018, 01:12 Uhr

Aufgeklärt: Frau bei Gurkweg von freilaufenden Hunden attackiert

Zwei freilaufende Hunde - Alaskan Malamute oder Husky - haben heute Vormittag eine Frau in Grafenstein attackiert (Foto: Pixabay)

Polizeiinspektion Grafenstein bat um Hinweise: Hundehalter ist geständig.

GRAFENSTEIN. Intensive Ermittlungen führte die Polizei durch, nachdem eine 45-jährige Frau beim Spaziergang von einem von zwei Hunden im Bereich der Gurk am Sattnitzberg attackiert wurde (siehe unten). Durch Aufforderung war auch die Bevölkerung mit einigen Hinweisen zur Stelle. So konnte der Hundehalter ausgemittelt werden - es handelt sich um einen 48-jährigen Mann aus dem Bezirk Klagenfurt. Er ist geständig und wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Die frühere Polizeimeldung

Heute Vormittag gegen 8.30 Uhr spazierte eine 45-jährige Frau mit ihrem sechs Monate alten Dobermann auf einem Waldweg beim Gurkweg in Grafenstein. Zwei freilaufende Hunde eines noch unbekannten Hundehalters attackierten die Frau plötzlich, an beiden Händen wurde sie von einem der Hunde gebissen. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Rettung brachte sie nach ärztlicher Erstversorgung ins Klinikum Klagenfurt.

Die 45-Jährige gab an, es könnte sich bei den freilaufenden Hunden um die Rasse Alaskan Malamute oder Husky gehandelt haben.

Die Polizeiinspektion Grafenstein bittet um zweckdienliche Hinweise: 059133 - 2106
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.