12.11.2017, 10:00 Uhr

Krumpendorf: Parkbad-Neugestaltung soll weitergehen

Nach Erneuerung der Sanitäranlagen, der Strom- und Wasserversorgung, der Technik und der Sanierung des Vorplatzes des Krumpendorfer Parkbades kommt nun das Restaurant dran (Foto: Eigenberger)

Wenn auch mit den Finanzen alles gut geht, könnte es im Frühjahr an die Neugestaltung des Restaurants gehen.

KRUMPENDORF. 2018 soll es mit der Modernisierung des Parkbades weitergehen, beschloss der Krumpendorfer Gemeinderat in seiner letzten Sitzung. An der Reihe ist die Neugestaltung des Restaurants, um die Qualität zu heben. "Jetzt geht es um den letzten Feinschliff, um alle Förder-Voraussetzungen zu erfüllen", so Bgm. Hilde Gaggl. Von Landesseite werden Mittel für die Errichtung kommunaler Berg-Rad-See-Infrastruktur in Aussicht gestellt. Das Parkbad-Restaurant soll auch neu verpachtet werden. Interessenten können sich noch melden.
In der Sitzung ebenfalls beschlossen wurde die Sanierung des Südbahnweges samt Wasserleitung.

Gemeinsame Anträge von SPÖ und FPÖ

Bei der Sitzung stellten außerdem SPÖ und FPÖ Anträge auf einen Lehrlingsbonus sowie eine Studentenförderung. Geht es nach GR Markus Steindl (FPÖ) und Vize-Bgm. Andreas Pregl, soll die Gemeinde ortsansässige Betriebe mit 100 Euro bei Einstellung eines Lehrlings unterstützen. Als "Zuckerl" für die Lehrlinge soll es eine gratis Saisonkarte für eines der Krumpendorfer Bäder geben. Für (künftige) Studenten, die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde belassen, soll es ebenfalls einen finanziellen Anreiz in Höhe von 100 Euro pro Semester geben - und eine Bad-Saisonkarte.
Die Anträge werden nun im Wirtschafts-Ausschuss behandelt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.