Alpen-Adria-Tipps
Alpen Adria Tipps: Sandkrippenschau, Information und Design

Aus der Ausstellung Design-Biennale im Museum für Architektur und Design in Laibach, bis 23. Februar
3Bilder
  • Aus der Ausstellung Design-Biennale im Museum für Architektur und Design in Laibach, bis 23. Februar
  • Foto: MAO
  • hochgeladen von Christian Lehner

Jesolo. Der Adria-Urlaubsort belebt den Wintertourismus alljährlich mit seinen Sandkrippen. Tausende Besucher aus aller Welt sind auch von „Jesolo Sand Nativity 2019“ begeistert. An der Realisierung unter der künstlerischen Leitung von Richard Navarano haben auch diesmal einige der besten internationalen Sandbildhauer gearbeitet. Das Thema der 18. Edition: die Seligpreisungen.
Der Eintritt zur Sandkrippenschau ist frei; Schauplatz: Piazza Marconi. Öffnungszeiten: bis 9. Februar, Montag bis Samstag 9.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 19.30 Uhr; Sonntag: von 9.30 bis 19.30 Uhr.

Laibach. Die diesjährige Design-Biennale „Bio 26“ (26. bienale oblikovanja) mit dem Motto „Common Knowlegde“ beschäftigt sich mit der Informations-Krise. Kuratiert vom österreichischen Design-Kurator und Kulturmanager Thomas Geisler und seiner Assistentin Aline Lara Zezende werden sechs Projekte gezeigt, die sich einem der herausforderndsten Themen unserer Zeit widmen: Information.
Die Ausstellung im Museum für Architektur und Design (Muzej za arhitekturo in oblikovanje, Rusjanov trg 7) ist bis 23. Februar geöffnet. Alle Infos und Termine: https://bio.si.

Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen