Flirt-Fieber auf Facebook

"Heute Nachmittag war ich im Fitness-Studio Injoy trainieren. Ich möchte mich bei der braunhaarigen Augenweide, die auch heute dort war, bedanken. Wenn du hier bist, würd ich dich nach dem nächsten Training gerne auf ein Iso-Getränk einladen."

Im Fitnessstudio, im Bus, in der Unibibliothek oder im Klagenfurter Nachtleben - überall kann es um einen geschehen und man entdeckt jemanden, der einem sofort ins Auge sticht und man keine Sekunde mehr an etwas anderes denken kann. Nur wie ran an den Schwarm, wenn man weder Name noch Herkunft weiß? Das sollte in Zukunft kein Problem mehr sein, denn eine neue Facebook-Flirtbörse erobert Klagenfurt und verleiht selbst im Jänner Frühlingsgefühle.

"Spotted Klagenfurt", "Spotted Nightlife Klagenfurt", "Spotted Strandbad Klagenfurt" oder "Spotted Alpen-Adria-Universität Klagenfurt" nennen sich die Facebook-Seiten. Innerhalb weniger Stunden wurden hunderte "Likes" verzeichnet.

Das Konzept hinter "Spotted" ist ganz einfach, wie der Student Damjan Dovžan der die neue Facebook-Kuppelseite in Klagenfurt ins Leben gerufen hat, beschreibt: "Auf der Facebook-Seite kann man Nachrichten mit Beschreibungen der Personen dem Seitenbetreiber schicken, die man gesehen hat. Dann werden diese Nachrichten anonym als Posting auf der Facebook-Seite veröffentlicht und wenn alles glatt läuft, wird die oder der Angebetete auch erreicht." Damjan Dovžan ist gebürtiger Klagenfurter und studiert jetzt an der Wirtschaftsuniversität Wien. Schon vor einiger Zeit wurde er in Amerika über die neue Kuppelmethode aufmerksam. "Ich habe die Seiten in den anderen Bundesländern bereits gekannt und bemerkt, dass den Klagenfurtern solch eine Seite eindeutig noch fehlt. Gesagt - getan: vor wenigen Tagen ging die Klagenfurter Flirtseite online."
Der Absolvent eines Klagenfurter Gymnsiums gibt dem Online-Portal große Chancen, schließlich "sind die Leute, wenn es um flirten geht, ein wenig schüchtern", schmunzelt der Student, der bisher selbst noch kein Flirtposting im eigenen Interesse veröffentlichte.

Die Idee "Spotted" eroberte Klagenfurt und andere Städte im Sturm. Sie stammt ursprünglich aus den Vereinigten Staaten. Dort wird schon seit mehreren Jahren auf diese Art der Partnervermittlung zurückgegriffen.

Zur Sache:

Allgemeine Flirtseite: den Schwarm über "Spotted Klagenfurt am Wörthersee" suchen

Für Studis: Seinen sympatischen Sitznachbarn im Vorlesungskurs findet man vielleicht über "Spotted Alpen-Adria-Universität Klagenfurt".

Für Nachtschwärmer: Auf "Spotted: Nighlife Klagenfurt" kann man nach den Traumfrauen und -männern von letzter Nacht suchen.

Für Badefans: Auf "Spotted Klagenfurter Strandbad" findet man die süße Badenixe von der Liege nebenan

Autor:

Katja Kogler aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.