Weihnachtslieder
Was hören Kärntner Musiker zur Weihnacht?

Nik P. mit seinem Sohn Niklas: Zu Weihnachten singen sie gerne "Happy Christmas" von John Lennon zusammen
9Bilder
  • Nik P. mit seinem Sohn Niklas: Zu Weihnachten singen sie gerne "Happy Christmas" von John Lennon zusammen
  • Foto: Gerald Lobenwein
  • hochgeladen von Christian Lehner

Die WOCHE hörte sich unter Kärntner Musikern um und fragte nach deren Weihnachtslied-Favoriten.

(chl). Das Lieblings-Weihnachtslied von Nikolaus Presnik alias Nik P. ist "Happy Christmas (War Is Over)" von John Lennon und Yoko Ono. "Der Song wurde 1971 von Lennon und Yoko Ono mit einer weltweiten Plakatkampagne veröffentlicht, wo zu lesen stand: ,War is over, if you want it! Happy Christmas from John & Yoko!'", weiß der Beatles- und Lennon-Fan. "Knapp 50 Jahre danach trifft jede Zeile des Songs immer noch zu. Lennon war ein Genie und seiner Zeit weit voraus. Ich habe das Lied früher bei meinen Weihnachtskonzerten gesungen und singe es immer noch gerne zu Hause mit meinen Kindern. Am heiligen Abend aber ist ,Stille Nacht' nicht zu toppen." Das musikalische Talent hat Nik P. erfolgreich weitergegeben: "Mein Sohn Niklas ist 15 Jahre und spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schlagzeug und seit einem Jahr auch Gitarre. Zusammen mit seiner Schwester Sabrina, die auch Gitarre spielt, spielen wir klassische und poppige Weihnachtssongs.“
Im kommenden Jahr stehen wieder viele Konzerte am Tourplan, darunter eines, auf das sich Nik P. besonders freut: "Ein Highlight für mich wird das Open-Air am Pfingstsonntag auf der Kraßnitz im Gurktal. Ich habe in diesem Bergdorf die Volksschule besucht und einen großen Teil meiner Kindheit und Jugend verbracht." (Open-Air mit Nik P. & Band: 9. Juni 2019, Kraßnitz, Gemeinde Straßburg)

Oliver Welter (Naked Lunch)

Das Lieblings-Weihnachtslied von Nik P. ist auch jenes von Oliver Welter (Frontman und Songwriter von "Naked-Lunch". "Der Song ist einer, wie ihn eben nur John Lennon in seiner völlig einzigartigen Form des Songschreibens verfassen konnte. Musikalisch, wie auch inhaltlich - als Lied zur Weihnacht unübertroffen." Auf der Bühne hat Welter Lennons "Happy Christmas" noch nicht intoniert, aber: "Ich selbst habe den Song lediglich zusammen mit meinen beiden Kindern gesungen. Das aber dafür schon oft."
Welters größtes Projekt im nächsten Jahr ist ein neues Naked-Lunch-Albums: "Dafür werde ich geschätzte 320 Tage aufbringen müssen. Was ich an den wenigen anderen Tagen anstellen werde, das wird sich zeigen."

Dieter Themel

"Wo is denn im Schnee no a Wegle zu dir, Kindle fein, Kindle klan?" Gerhard Glawischnigs und Günther Mittergradneggers Volkslied "Werst mei Liacht ume sein" ist derzeit Dieter Themels Lieblings-Weihnachtslied. "In seiner Einfachheit in Text und Melodie ist dieses Lied einfach nur traumhaft schön", schwärmt Themel, der seit heuer den Titel Professor tragen darf. In den Weihnachtsprogrammen der "3 Mankalan" darf dieses Lied nicht fehlen. "Wir merken bei den Konzerten, dass die Leute dieses Lied wirklich mögen", sagt er. In der Mankalan-Version ist das Lied auf der CD "Winter" verewigt.
Mit den "Bluesbreakers" spielt Themel übrigens am 28. Dezember das traditionelle Jahresabschlusskonzert im Theater Halle 11 in Klagenfurt.

Sabine Neibersch

"Momentan höre ich sehr gerne eine Version von ,My Favourite Things' der amerikanischen Sängerin Kelly Clarkson. Das besondere an dieser Version ist das Big-Band-Arrangement - es ist einfach Wow!" Das Lied schuf das Songwriter-Team Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II und stammt aus dm Musical "The Sound Of Music". Abgesehen davon kann sie sich für die Popklassiker "von Last Christmas bis zum Weihnachtsalbum von Michael Bublé" begeistern.
Ab Jänner bis März ist Neibersch wieder auf Tournee mit einer deutschen Musical-Highlights-Show. Danach stehen wieder Projekte mit der "Musicalfactory Kärnten" am Programm und Aftritte mit diversen Ensembles.
"Es stehen aber auch schon die Musicalshow-Tourtermine für 2020 fest", blickt Neibersch voraus.
Am 24. Dezember, von 16 bis 18 Uhr, ist die Sängerin auf ORF-2-Kärnten in der Licht-ins-Dunkel-Gala "Swinging Christmas" mit der Kelag-Bigband zu sehen.

Ossi Huber

Ossi Huber hat's nicht so mit Weihnachtsliedern. "Was ich mir aber immer anhöre zu Weihnachten, ist ,Crêuza de mä' von Fabrizio De André, ein Seefahrerlied im genuesischen Dialekt. Dieses Lied erzeugt bei mir eine Stimmung, die Ruhe und Besinnlichkeit vereint", erklärt Huber. Das zweite Lied, das nicht fehlen darf, ist ein eigenes: "Nur 5 Minuten".
Den Heiligabend feiert Huber im Kreise seiner Liebsten, die Bescherung fällt bescheiden aus: "Wir schenken uns nicht viel, die Bescherung ist bei uns eher symbolisch. Und nach dem zweiten Achterl kann es leicht sein, dass ich zur Gitarre greife."

Matthias Ortner (Matakustix)

"Matakustix"-Mastermind Matthias Ortner liebt's zu Weihnachten klassisch: "Weihnachten ist für mich tatsächlich die Zeit der Kärntner Lieder. Da höre ich gerne Kärntner Chormusik, denn die hat etwas Magisches zu der kalten Jahreszeit. Oder ganz konträr dazu zum Beispiel Frank Sinatras ,A Jolly Christmas' oder ,White Christmas'."
Für 2019 plant Matthias "haufenweise neue Musik zu schreiben". Und freut sich auf die bereits fixierten Auftritte am 27. Juli auf der Burgarena Finkenstein sowie auf die "Matakustix Show" am 30. November 2019. "Wie die Zeit vergeht! Die Show feiert nächstes Jahr bereits das Fünfjahre-Jubiläum."

Bruno Unterberger

Bruno Unterberger, musikalischer Leiter der "New School Of Rock", verlässt sich zu Weihnachten am liebsten auf sich selbst: "Was ich unterm Christbaum spiele, das muss natürlich mein eigener Song sein: ,Christmas Time'." Komponiert hat Unterberger den Titel eigens für einen Auftritt von Schülern seiner privaten Musikschule bei "Licht ins Dunkel". "Den Text habe ich gemeinsam mit Patrick Freisinger geschrieben." Die Weihachtsferien will er übrigens nutzen, um neue Lieder zu schreiben - fürs eigene Gitarren-Rockalbum, für Gerald Weilharters zweite CD sowie für "de Keiffm".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen