MEINUNG: Entern Piraten auch unsere Parlamente?

Die Menschen sind angefressen auf die Politik. Dahinter steckt viel mehr als der Stammtisch-typische Bierdunst-Ärger. Es ist ein Frust, der sich in Desinteresse entlädt. Und das ist gefährlicher als nörgeln; denn wer schimpft, kauft – oder wählt – zumindest.
Wer sich jedoch verweigert, wendet der Demokratie den Rücken zu. Und das zu einer Zeit, in der Politik mehr denn je gefordert wäre – die Konjunktur bricht ein, die Arbeitslosigkeit ist weiter hoch, die Haushalte der Länder und Republik sind aus den Fugen geraten, unsere Währung ist in Gefahr.
Doch womit macht unsere Politik von sich reden? Skandale ohne Ende; Korruption, Schmiergeld, Abkassieren: Die Republik und ihre Länder als Selbstbedienungsläden herrschender Eliten – nein, Klassen. Elitär sind bei Grasser, Scheibner & Co. lediglich die Kontoeingänge, anonsten haben sie – stellvertretend für all die anderen (oft noch im Dunkeln befindlichen) Nehmer – jeglichen Führungsanspruch verloren.
Dass in Berlin eine „Piratenpartei“ die im Bund mitregierende FDP versenkt und das Landes-Parlament entert, ist nicht nur skurril, sondern
Zeichen der Notwehr junger Menschen. „Sie haben fertig“ mit dem Establishment – und zeigen das in der Wahlkabine.
Ein Vorbild für Österreich – und auch Kärnten –, wo die etablierten Parteien das Land weiter im Würgegriff haben?

Autor:

Uwe Sommersguter aus Klagenfurt Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.