Ironman
Kärnten bewirbt sich um Ironman 70.3 European Championship

Stadt Klagenfurt und Land Kärnten gaben gemeinsame Bewerbung ab: v.li.: TVB Klagenfurt Vorsitzender Adi Kulterer, GF der Tourismusregion Klagenfurt Helmuth Micheler, Helvig Kanduth, stellvertretende Vorsitzende des TVB Klagenfurt, LH Peter Kaiser, Vzbgm. Jürgen Pfeiler, LAbg. Markus Malle, Kärnten Werbung Chef Christian Kresse
  • Stadt Klagenfurt und Land Kärnten gaben gemeinsame Bewerbung ab: v.li.: TVB Klagenfurt Vorsitzender Adi Kulterer, GF der Tourismusregion Klagenfurt Helmuth Micheler, Helvig Kanduth, stellvertretende Vorsitzende des TVB Klagenfurt, LH Peter Kaiser, Vzbgm. Jürgen Pfeiler, LAbg. Markus Malle, Kärnten Werbung Chef Christian Kresse
  • Foto: ©helgebauer/Tourismus Region Klagenfurt
  • hochgeladen von Verena Polzer

Land Kärnten und Stadt Klagenfurt haben sich um die Austragung einer Europa- und Weltmeisterschaft über die Ironman-Halbdistanz beworben. 
 
KLAGENFURT. Kärnten bewirbt sich als Austragungsort für die Ironman 70.3 European Championship, darüber informierten heute die Kärnten Werbung, Tourismusverband und Tourismusregion Klagenfurt, das Land Kärnten sowie die Stadt Klagenfurt. Sie haben gemeinsam entschieden, sich nun - neben der Austragung des Ironman Austria - auch als Austragungsort für eine EM sowie WM über die Ironman-Halbdistanz zu bewerben. 

EM wäre 2021, WM im Jahr 2022

Der Ironman 70.3 (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen) wurde bisher noch nicht in Klagenfurt ausgetragen. Die Halbdistanz sei international sehr beliebt, rund 3.000 Athleten seien hier zu erwarten. 
Seit 20 Jahren wird in Klagenfurt der "Ironman Austria-Kärnten" ausgetragen. Mit einem Gesamtkonzept will man nun die vorhandene Infrastruktur nutzen und könnte auch die Ironman 70.3 European Championship im Jahr 2021 und Ironman 70.3 World Championship im Jahr 2022 jeweils eine Woche vor dem jeweiligen Ironman Austria-Kärnten austragen. 

Entscheidung wahrscheinlich im Sommer

Das gemeinsam erarbeitete Konzept wurde kürzlich dem Entscheidungskomitee in Florida übermittelt. Die Entscheidung über die Vergabe beider Termine wird noch in diesem Sommer erwartet.

Kaiser: "Wäre weiterer Entwicklungsschritt"

Sportreferent, LH Peter Kaiser, ruft die Geburtsstunde des Ironman vor 20 Jahren in Klagenfurt in Erinnerung: „Die Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt schwärmen selbst davon, dass der Ironman Austria-Kärnten wohl der schönste im gesamten Veranstaltungskalender ist. In enger Zusammenarbeit mit dem Land haben die Organisatoren die Veranstaltung im Laufe der Jahre beständig weiterentwickelt und so zu einem weltweit mehr als anerkannten sportlichen und touristischen Highlight gemacht.Die Austragung einer Ironman 70.3-EM und oder -WM wäre ein weiterer für alle Beteiligten verdienter Entwicklungsschritt.“

„Natur-Aktiv-Destination“

Tourismuslandesrat Ulrich Zafoschnig sagt: „Die Bewerbung der Sport-Stadt Klagenfurt als Austragungsort für die Ironman 70.3 EM und die Ironman 70.3 WM ist ein richtiger Schritt, der Kärnten weitere Sportveranstaltungen mit enormer internationaler Strahlkraft und Wertschöpfung bringen kann. Das Tourismusland Kärnten kann sich mit diesen sportlichen Großveranstaltungen ein Stück weiter als „Natur-Aktiv-Destination“ positionieren.“

"Krönung für Klagenfurt"

Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz: „Eine Ironman 70.3-EM oder -WM wäre eine weitere Krönung für die Sportstadt Klagenfurt, deshalb wird die Bewerbung von der Stadt voll unterstützt. Seit zwanzig Jahren ist der Ironman Austria-Kärnten ein Sportevent der internationale Spitzensportler, ihre Teams und oft auch ihre Familien in die Landeshauptstadt bringt. Für viele Athleten und Athletinnen gehört das Rennen in Klagenfurt zu den besten Bewerben in Europa, die Stimmung, die Bedingungen am Wörthersee und die Zuschauerkulisse sind einfach grandios. Dies ist auch unseren Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken, die diesen Event begeistert mittragen und vielfach auch selbst mitmachen.“

Weiterentwicklung der Veranstaltung

Seit 20 Jahren ist auch die Kärnten Werbung Vertragspartner des Ironman Austria-Kärnten. Geschäftsführer Christian Kresse betont: "Mit den Bewerbungsunterlagen für die Ironman 70.3-EM und -WM setzen wir nun ein klares Zeichen für die Weiterentwicklung dieser für das ganze Land großartigen Veranstaltung. Mit der vorhandenen Infrastruktur und mehr als 30.000 Gästebetten ist der Zentralraum bestens für diese Bewerbung geeignet."

Adi Kulterer, Vorsitzender der Tourismus Region Klagenfurt am Wörthersee, erläutert: „Der Enthusiasmus der Klagenfurter Bevölkerung beim Ironman, unsere einzigartige Lage zwischen Wörthersee und Karawanken und unsere Renaissance-Innenstadt sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung. Die Tourismus Region Klagenfurt steht geschlossen zu dem Vorhaben.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen