26.07.2017, 08:51 Uhr

Auch Klagenfurter sind Teil des bunten Treibens

MIt der UV-Poledanceshow wurden Kamilas Showdanceacademy und die Bodypaintkünstlerin 3. beim Bewerb (Foto: KK/Kamila)

Heimspiel: Beim Bodypainting-Festival sind auch Klagenfurter involviert.

INNENSTADT. Aus aller Welt tummeln sich in Klagenfurt derzeit Bodypaint-Künstler, die mit speziellen Techniken und viel bunter Farbe magische Bilder auf die Haut der Models zaubern. Bei all der Internationalität freuen sich Klagenfurter aber besonders, wenn auch sie Teil dieses Spektakels sein können. Wie Kamila Jurtin-Jagiello, die in der Pischeldorfer Straße "Kamila's Showdance-Academy" betreibt. 

UV-Show mit Chairdance

Sie wird mit vier ihrer Tänzerinnen bei einem der Bodypaint-Bewerbe am Freitag mitmachen: "Nadja Hluchovsky ist Bodypaint-Weltmeisterin. Wir machen für sie eine UV-Paintingshow mit einem Chair-Dance", sagt Jurtin-Jagiello. Schon 2016 hat die ausgebildete Balletttänzerin für Hluchovsky beim Bodypainting-Festival in Pörtschach eine Show kreiert: "Damals war es eine UV-Paintingshow mit Poledance. Wir sind damit im Bewerb Dritte geworden."
Deshalb weiß sie, dass es am Freitag jeweils rund zwei bis drei Stunden dauern wird, bis das UV-Bodypaint auf ihr sowie den anderen fertig sein wird. "Eine von uns muss am ganzen Körper gepaintet sein, bei den restlichen sind es Teile. Mehr ist in der Zeit für einen Künstler alleine nämlich nicht zu schaffen", verrät Jurtin-Jagiello. Geprobt haben die Mädels von der Showdance Academy rund zwei Wochen für die Show. 

Modell für Uruguayer

Auch die Poggersdorferin Manuela Brugger, die in Klagenfurt im Büro von Sange CNC Fertigungstechnik arbeitet, ist beim Bodypainting mehr als nur live dabei: Sie lässt sich am Samstag von einem Künstler aus Uruguay mittels Schwammtechnik verschönern. 
Berührungsängste hat sie keine. "Ich freue mich darauf, denn ich finde es schon lange faszinierend, welche Möglichkeiten das Bodypainting bietet." Bis das Kunstwerk fertig ist, muss Brugger allerdings lange stillhalten. "Vier bis fünf Stunden kann das schon dauern", so Brugger, "aber nachdem ich ohnehin sportlich bin, macht mir das nichts aus."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.