19.09.2014, 16:00 Uhr

Lachschlager statt Vorlesung

Daniel Pipal und Ingo Krassnitzer organisiere den Kabarettherbst
Der Kabarettherbst startet wieder - mit einigen Highlights. Ingo Krassnitzer und Daniel Pipal erzählen, worauf sie sich besonders freuen.

KLAGENFURT. Begonnen hatte eigentlich alles damit, dass Ingo Krassnitzer Ende der 90er ein paar Kabarettveranstaltungen in Klagenfurt organisiert hatte. Daraus wurden immer mehr - und heute ist die Kabarettserie aus dem Kärntner Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. 20 Mal pro Jahr finden die Kabaretts statt - vor mehr als 10.000 Zuschauern.

Auch diesen Herbst werden gleich drei Veranstaltungsorte für die Kabarettveranstaltungen genutzt: Neben dem Casino Velden und dem Sportpark Klagenfurt natürlich auch die Uni Klagenfurt. Ein ungewöhnlicher Ort? "Der Hörsaal eignet sich perfekt für Kabarettaufführungen", erklärt Krassnitzer. Sowohl von der Größe her - aber auch von der Atmosphäre: "Das Publikum ist sehr nah am Künstler. Der kriegt das natürlich mit, das fördert die Dynamik", sagt Krassnitzer.

Er wird seit dem Jahr 2002 von Daniel Pipal unterstützt. Und die beiden haben heuer ein besonders buntes Programm auf die Beine gestellt: Gernot Kulis, die Science Busters, Stermann & Grissemann, Thomas Stipsits, Maschek, Gunkl, Gregor Seberg und Mike Supancic kommen nach Kärnten.

Und noch ein Highlight verraten die beiden Organisatoren schon: Im Frühjahr 2015 wird der deutsche Comedy-Star Kaja Yanar nach Kärnten kommen!

Infos: kabarettherbst.net
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.