19.10.2016, 13:00 Uhr

ÖVP wählte Kater Darius aus

Der ÖVP-Gemeinderatclub adoptierte Kater Darius. Tiko-Präsidentin Evelyn Pekarek gratulierte.

KLAGENFURT. Im Zuge der Initiative zwanzig Projekte für Kärnten hat die WOCHE die vier Gemeinderatclubs für eine Tierpatenschaft im Tierschutzkompetenzzentrum motiviert. Der ÖVP-Gemeinderatclub hat sich für Kater Darius entschieden. Die verschmuste Samtpfote, die unter einem chronischen Husten leidet, ist seit letzten Freitag das offizielle Klubmaskottchen der Schwarzen. Die ÖVP-Mandatare haben eine einjährige Patenschaft übernommen und wollen Darius regelmäßig besuchen.

Die Krallen zeigen

Klubobmann Markus Geiger, der auf seinem Hof selbst zehn Katzen versorgt, erklärt, warum sich der Club für einen Kater entschieden hat. "Katzen sind schlaue Tiere, sie können Situationen schnell einschätzen. Obwohl sie sehr verschmust sind, können sie auch die Krallen zeigen. Das ist auch in der Politik notwendig, wenn Prinzipien verletzt werden", sagt Geiger und weiter: "Wenn es sich jedoch um gute Projekte handelt, von denen die Stadt nachhaltig profitiert, sollte man lieber schnurren und zusammenhalten."

Ein tolles Projekt

Tiko-Präsidentin Evelin Pekarek ist von dem Engagement der Politiker begeistert. "Es ist schön zu sehen, dass alle Partien gemeinsam zusammenhelfen. Ich bedanke mich bei der WOCHE für die Entwicklung dieser Idee", sagt Pekarek.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.