Galgenfrist geht bis Freitag

Die gebürtige Klosterneuburgerin Susanne Novacek ist verzweifelt: „Diese Wohnung ist für meinen asthmakranken Mann zu feucht. Die Ärzte erlauben ihm nicht, hierher zurückzukehren.“
  • Die gebürtige Klosterneuburgerin Susanne Novacek ist verzweifelt: „Diese Wohnung ist für meinen asthmakranken Mann zu feucht. Die Ärzte erlauben ihm nicht, hierher zurückzukehren.“
  • hochgeladen von Cornelia Grobner

KLOSTERNEUBURG (cog). Susanne Novacek bekommt wässrige Augen, wenn sie in hastigen Worten ihre Geschichte erzählt. Seit drei Jahren wohnt sie mit ihrem Mann Josef in einer 40-Quadratmeter-Wohnung in der Agnesstraße. In einer Wohnung, die den asthmakranken Pensionisten krank gemacht hat.
Seit Anfang November liegt er mittlerweile im Krankenhaus. „Diesen Freitag wird er entlassen, er darf aber nicht in unsere Wohnung, weil die seiner Gesundheit schadet“, ist Susanne Novacek verzweifelt. „Wenn ich bis dorthin keine andere Wohnung gefunden habe, kommt mein Josef ins Heim.“ Das wäre ein finanzielles Desaster, sorgt sich die Hausfrau Susanne auch um ihre eigene Existenz: „Ich habe kein eigenes Einkommen, weil ich meinen Mann nicht alleine lassen und darum nicht arbeiten kann.“

Ausweglose Situation
348 Euro zahlt das Ehepaar für die Wohnung in der Agnesstraße. Ein entsprechend günstiges Ersatzquartier konnte Susanne Novacek in den letzten Tagen, in denen sie zwischen Krankenhaus und möglichen Mietwohnungen hin- und hergehetzt ist, nicht auftreiben: „Die Wohnungen sind allesamt zu teuer und nicht leistbar für mich.“
Susanne Novacek und ihr Mann hoffen jetzt auf ein Vorweihnachtswunder: „Vielleicht liest jemand in der Zeitung von unserer Situation und kann uns helfen. Wir brauchen nicht viel: Fließendes Wasser wäre gut und eine Miete von maximal 400 Euro. Mehr können wir uns nicht leisten.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen