Sicherheits-Organisationen gaben wertvolle Tipps

Schüler der NMS Langstögergasse Klosterneuburg, deren Lehrer Wolfgang Spandl, Bgm. Stefan Schmuckenschlager, Vbgm Richard Raz.
2Bilder
  • Schüler der NMS Langstögergasse Klosterneuburg, deren Lehrer Wolfgang Spandl, Bgm. Stefan Schmuckenschlager, Vbgm Richard Raz.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Angelika Grabler

KLOSTERNEUBURG. Die NÖ Sicherheitstage sind seit Jahren fester Bestandteil der Aktion Schutzengel, wo Sicherheitsorganisationen wertvolle Tipps für Schulkinder mit Alter zwischen 13 und 15 Jahren geben. So auch beim heurigen Sicherheitstag in Klosterneuburg. Auch heuer haben sich an dieser Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wieder zahlreiche Partner wie der ÖAMTC, das NÖ Gesundheitsforum, der NÖ Zivilschutzverband, die NÖ Apothekerkammer, die Militärpolizei, die NÖ Kinder & Jugend Anwaltschaft, die Noe Hypo Landesbank, die EVN, das Kuratorium für Verkehrssicherheit, die Rettungshunde NÖ, der NÖ Straßendienst, das NÖ Hilfswerk und die Niederösterreichische Versicherung beteiligt. Selbstverständlich waren auch die Blaulicht-Organisationen Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz vor Ort und standen mit Rat und Tat zur Seite.

„Was kann es Wichtigeres geben als mehr Sicherheit für unsere Kinder – auf dem Schulweg genauso wie in der Freizeit. Was kann es Besseres dafür geben, als so einen Tag, der nicht nur wichtiges Wissen vermittelt, sondern mit Sicherheit auch viel Spannung und Spaß. Und genau das ist auch der Grund für unsere Sicherheitstage-Tour, wo die zahlreichen Organisationen unseres Landes wertvolle Tipps geben, um die Sicherheit im täglichen Leben zu erhöhen“, erläutert Landeshauptmann Erwin Pröll die Ziele der NÖ Sicherheitstage Tour. Darüber hinaus wolle man den zahlreichen Organisationen, die tagtäglich hervorragende Arbeit leisten, auch eine Bühne bieten, um ihre Leistungen zu präsentieren.

So konnte sich jeder Besucher bei den Ständen der teilnehmenden Vereine und Organisationen wertvolle und hilfreiche Tipps holen. Die Besucher konnten aktiv probieren, wo und wie praktische Unfallverhütung in den unterschiedlichsten Bereichen möglich ist. Der Bogen spannte sich dabei von Sicherheit im Straßenverkehr über Sicherheit im Internet bis hin zur Sicherheit in der Freizeit.

Schüler der NMS Langstögergasse Klosterneuburg, deren Lehrer Wolfgang Spandl, Bgm. Stefan Schmuckenschlager, Vbgm Richard Raz.
Autor:

Angelika Grabler aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.