Treffen Josef Höchtls

Viele Gesprächsthemen konnten erörtert werden.
  • Viele Gesprächsthemen konnten erörtert werden.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marion Pertschy

KLOSTERNEUBURG (pa). Zu einem sehr interessanten Treffen kam es zwischen dem Präsidenten der „Österreichischen Gesellschaft für Völkerverständigung“ Josef Höchtl und dem ehemaligen tschechischem Außenminister und Kanzler Fürst Karl Schwarzenberg.
Die beiden kennen einander seit den Tagen als Höchtl Bundesobmann der Jungen ÖVP war. Es gab dadurch auch einige Gesprächsthemen, wie die österreichisch-tschechischen Beziehungen (Anm.: Schwarzenberg war es, der immer die Vertreibung der über 3,2 Millionen Sudetendeutschen aus ihrer Heimat sehr offen - auch im Kampf um die Präsidentschaft Tschechiens - als große Ungerechtigkeit bezeichnet hat und diese Benesch-Dekrete kritisiert hat).
Die Entwicklung der Europäischen Union, die Beziehungen zur USA und die derzeitige Situation dort, aber auch die Flüchtlingsentwicklung konnten erörtert werden.

Autor:

Marion Pertschy aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.