Klosterneuburg
Hilfe in der Corona-Zeit: Sozialpaket geschnürt

Verwaltungsstadtrat Clemens Ableidinger (NEOS), Sozialstadtrat Karl Schmid (SPÖ) und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager haben Initiativen zur Unterstützung der Bevölkerung im Sozialbereich abgestimmt.
  • Verwaltungsstadtrat Clemens Ableidinger (NEOS), Sozialstadtrat Karl Schmid (SPÖ) und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager haben Initiativen zur Unterstützung der Bevölkerung im Sozialbereich abgestimmt.
  • Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Verwaltungsstadtrat Clemens Ableidinger (NEOS), Sozialstadtrat Karl Schmid (SPÖ) und Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager haben Initiativen zur Unterstützung der Bevölkerung im Sozialbereich abgestimmt.

KLOSTERNEUBURG (pa). In dieser schwierigen Zeit für Menschen, Betriebe und Verwaltung ist politische Koordination entscheidend. Dank enger Zusammenarbeit und Augenmerk auf höchste Flexibilität in dieser Ausnahmesituation leiten Bürgermeister, Verwaltungs- und Sozialstadtrat folgende Maßnahmen ein:

  • Öffnung von Räumlichkeiten des neuen Rathauses für das Rote Kreuz
  • Aufstockung des Sozialfonds (Insbesondere zur Förderung von Lernmittel)
  • Schnellere Vergabe von Gemeindewohnungen in Notfällen
  • Lockerung der Rahmenbedingungen für den Energiekostenzuschuss

Diese Maßnahmen sind ein weiterer Schritt zur Bewältigung dieser schwierigen Herausforderung. „Ziel ist es, den Menschen in dieser Krise schnell, einfach und unbürokratisch helfen zu können“, so Stadtrat Clemens Ableidinger.

Krisenstab

Der Krisenstab der Stadtgemeinde tritt seit nunmehr 27. Februar regelmäßig, zusammen und ist im ständigen Austausch mit Experten der Blaulichtorganisationen, Landesklinikum und Ärzteschaft. Der Parteienverkehr wurde ausgesetzt, das Rathaus abgeschottet, nötige Vorsorge- und Hygienemaßnahmen getroffen.

Von Seiten der Politik werden seit Beginn der Krise laufend Möglichkeiten geprüft, um Gesellschaft, Bevölkerung und Wirtschaft in und nach dieser Ausnahmesituation größtmöglich zu unterstützen. So wird es Mietreduktion um bis zu 100 Prozent für Betriebe und Unternehmen in gemeindeeigenen Immobiliengeben, das Team Österreich durch das Bürgerservice unterstützt, Zahlungserleichterungen für Betriebe erarbeitet.

Ebenso werden die Bürger immer am aktuellen Stand gehalten. Sie können sich laufend mit Informationen direkt aus dem Rathaus – und damit aus erster Hand - versorgen:
www.klosterneuburg.at, per App „Gem2Go“ oder E-Mail-Newsletter anmelden.

Autor:

Katharina Gollner aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen