Motorsport
Kierlinger Marcus Zeiner beim Chevy-Cup

In Kroatien beim Chevy-Cup dabei: Marcus Zeiner.
2Bilder
  • In Kroatien beim Chevy-Cup dabei: Marcus Zeiner.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Angelika Grabler

KLOSTERNEUBURG/GROBNIK. Ein besonderes „Urlaubsflair“ in der Nähe der Kroatischen Küste erwartete die Rennfahrer des Chevrolet Cruze Eurocup Markenpokals vom 26.-28.07.2019 am Automotodrom Grobnik. Diesmal wieder mit dabei: Der Klosterneuburger Marcus Zeiner.

Spannende Tage in Kroatien

Die wechselnden Wetterverhältnisse mit trockenen und heißen Verhältnissen am Freitag und Samstag, sowie Dauerregen und rutschiger Strecke am Sonntag machten das ganze noch spannender.
Bei den freien Trainings am Freitag konnte Marcus Zeiner nicht teilnehmen: Er verzichtete darauf, da es mit dem Budget eng wurde.
"Ohne Streckenkenntnis hatte ich nur im 30 Minuten Qualifying am Samstag Zeit die Strecke zu lernen", so Zeiner der damit im ersten Zeittraining zur Ermittlung der Startaufstellung den 5. Startplatz "rausfahren" konnte.
Natürlich ein Nachteil gegenüber der Konkurrenz die ja schon die freien Trainingssession fuhren, soll aber keine Ausrede sein, so Zeiner.

Aufholjagd an Renntag 1

Nach Freigabe des stehenden „Grand-Prix-Starts“ setzte sich Wolfgang Kriegl (AUT) an die Spitze, sah dann aber bereits Marcus Zeiner (AUT, Pfister-Racing by MAIN-POSTLOGISTIK) formatfüllend im Rückspiegel, der mit einem Blitzstart von Platz 5 auf Rang 2 nach Vorne schnellte. Daraufhin gab es für die Zuschauer einen sehenswerten Dreikampf zwischen Zeiner, Pflügler und Bröker um den zweiten Rang zu sehen.
Zunächst konnte sich der Deutsche Pflügler durchsetzen und nahm Kurs auf den zweiten Rang, musste seinen Chevrolet Cruze 1,8 LT V2 Rennwagen dann aber kurz vor Rennende mit Getriebeproblemen abstellen.
Somit erreichte Zeiner den 3. Platz im ersten Rennen.

Blech im Regen

Nachdem über Nacht Dauerregen über die Rennstrecke gezogen war, wurden die Karten nun nochmals neu gemischt. Bei rutschigen Bedingungen, Wetterverhältnissen mit eingeschränkter Sicht war der Trainingsnachteil von Marcus Zeiner natürlich nochmals merkbar. An die Spitze des Feldes konnte sich abermals Wolfgang Kriegl setzen, Zeiner verpasste das Stockerl u. erreichte den 4. Rang. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden wenngleich ich am Sonntag im Regenrennen ich mir noch einmal einen Stockerlplatz gewünscht hätte, so das Resümee von Marcus Zeiner.

In Kroatien beim Chevy-Cup dabei: Marcus Zeiner.
Autor:

Angelika Grabler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.