24.09.2016, 12:27 Uhr

Gruppenübung: Wohnungsbrand mit Menschenrettung

Nach dem Erklären der Übungsannahme, ging es auch schon los. (Foto: FF Klosterneuburg)
KLOSTERNEUBURG (red.) "Wohnungsbrand mit zwei vermissten Personen" - so lautete der Übungsbefehl an die Gruppenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg. Das Haus, welches bei der Übung "brannte" befindet sich in der Martinstraße und ist unbewohnt. Zwei Atemschutztrupps konnten binnen kürzester Zeit ausgerüstet werden und mussten unter realen Bedingungen zur Menschenrettung vordringen. "Die Gruppenübung war ein voller Erfolg. Nicht nur die Teilnahme zahlreicher Gruppenmitglieder ist bemerkenswert, sondern auch das professionelle Handeln aller Beteiligten. Außerdem konnte bei dieser Gelegenheit das Vorgehen unter Atemschutz im Innenangriff, diverse Suchtechniken und die zu beachtenden Maßnahmen beim Betreten eines Brandobjektes wiederholt werden." so Gruppenkommandant LM Reitbichler zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.