22.09.2014, 10:43 Uhr

Dukes: Ohne vier gegen Lasko

(Foto: Neumayr)

Gegen den slowenischen Erstligisten Zlatorog Lasko mussten die BK Dukes auf Jesse Seilern, Jason Chappell, Momo Lanegger und Damir Zeleznik verzichten. So setzte es für die Babenberger mit 89:100 die nächste Test-Niederlage.

KLOSTERNEUBURG/OBERWART (red). Das letzte Spiel der Vorbereitung bestritten die Dukes in Oberwart gegen Zlatorog Lasko. Die Slowenen scheiterten in der letzten Saison wie das Team von Trainer Robert Langer im Viertelfinale. Jason Chappell, Momo Lanegger, Jesse Seilern sowie Damir Zeleznik laborieren nach wie vor an Verletzungen und waren nicht einsatzfähig. Daher konnten alle Klosterneuburger Kaderspieler einiges an Erfahrung sammeln. Vor allem Laurence Müller und Lenni Burgemeister führten die junge Garde an. Nach einem 42:48 zur mussten sich die Niederösterreicher trotz starker Leistung von Jozo Rados unter dem Korb schlussendlich 89:100 geschlagen geben.

Robert Langer, Dukes-Head Coach: „Körperlich waren wir heute nicht stark genug um das Score der Slowenen niedrig zu halten. In der Offensive haben wir durchaus ansprechend agiert. Schon mit einem Auge beim Saisonstart in Kapfenberg, bekamen wieder zahlreiche Nachwuchskräfte Einsatzzeit. Bei unserer angespannten Personalsituation kann es durchaus sein, dass einige der Burschen gleich im ersten Saisonspiel ihre Feuertaufe bestehen werden müssen.“

BK Dukes Klosterneuburg vs. Zlatorog Lasko 89:100 (42:48)
Scorer: Rados 20, Bobb 17, Nelson 17, Suljanovic 11, Payton 10, Jeftic 8, Müller 6.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.