Betrieb trotz Ermittlungen

Nach wochenlangem hin und her verkehrt das seit Jahrzehnten beliebte Fährboot über die Donau zwischen Korneuburg und Klosterneuburg trotz anhaltendem Rechtsstreit endlich wieder.
Fährmann Carl Spiesberger kündigte seit mehreren Wochen immer wieder an, dass die Fähre in Betrieb geht. Zuerst hieß es am 19., dann spätestens am 21. März wird wieder gefahren. Doch dem war nicht so, enttäuscht standen Einheimische und Ausflügler immer wieder vor verschlossenen Schranken. Doch damit ist es jetzt, vorerst zumindest, vorbei. Das Schiff transportiert wieder Gäste, auch wenn der Rechtsfall juristisch noch nicht abgeschlossen ist und die Staatsanwaltschaft weiter ermittelt (Die Bezirksblätter berichteten darüber ausführlich).

Autor:

Friedrich Doppelmair aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.