Grüner Strom auf Langenzersdorfs Dächern

Grüner Strom für Langenzersdorf, jetzt auch auf dem Volksschuldach: Gemeinderat Peter König, Gemeinderat Bernhard Rainer und Bürgermeister Andreas Arbesser.
  • Grüner Strom für Langenzersdorf, jetzt auch auf dem Volksschuldach: Gemeinderat Peter König, Gemeinderat Bernhard Rainer und Bürgermeister Andreas Arbesser.
  • Foto: Michael Ruzicka
  • hochgeladen von Sandra Schütz

BEZIRK KORNEUBURG | LANGENZERSDORF. Dass die Gemeinde Langenzersdorf unter Strom steht, sieht man nicht nur an den Elektroautos, die die Gemeinde selbst nutzt und für deren Einsatz sie auch schon ausgezeichnet wurde, sondern auch an der Nutzung der Dachflächen im ganzen Ort. Denn "die Gemeinde hat die Verantwortung, in Bereichen des Umweltschutzes und erneuerbarer Energien als Vorbild zu agieren", ist Bürgermeister Andreas Arbesser überzeugt.

Strom für 70.000 Häferl Kaffee

Die neue PV-Anlage auf dem Volksschuldach erbringt eine Leistung von 15 Kilowatt Peak (kWp). Damit lassen sich pro Jahr rund 15.000 kWh elektrischer Strom produzieren. So wird mit dieser Anlage genügend Strom erzeugt, um etwa 70.000 Häfer Kaffee zu kochen oder eine Energiesparlampe zehn Jahre lang brennen zu lassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen