Unser Bezirk vor 100 Jahren
Vor 100 Jahren: 25. September 1919

Vor 100 Jahren schrieb der "Korneuburger Bezirksbote":

"Kohlenzuweisung. Die bisher in Geltung gestandene Bestimmung, daß Haushelte, die einen Gaskocher (Rechaud) und ein Gasbratrohr besitzen, bei einem Familienstande bis zu sechs Personen nur einen halben Küchenbrand erhalten, stand seit der durch den Kohlenmangel verursachten Drosselung des Gasverbrauches für Beleuchtungs- und Kochzwecke mit den tatsächlichen Bedürfnissen nicht mehr im Einklange, deshalb wurde nunmehr verfügt, daß auch solche Haushalte in Hinkunft Anspruch auf einen ganzen Küchenbrand haben."

"Vom Zuge gerädert. Ein schweres Unglück hat sich am Nachmittag des 20. September auf dem hiesigen Bahnhofe ereignet, dem leider ein junges blühendes Menschenleben zum Opfer fiel. Der 14-jährige Lehrling Ernst Schmid, hier, Dr. Krammerstraße wohnhaft, wurde bei Einfahrt des Personenzuges um 4 Uhr 30 Minuten nachmittags überfahren und getötet. Er war noch vor Stillstand des Zuges vom Wagen abgesprungen, stürzte und geriet unter die Räder des Zuges. Der rechte Fuß, der linke Arm und die linke Hälfte des Brustkorbes waren vollständig zermalmt. Der arme junge Mann muß sofort tot gewesen sein."

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.