26.08.2016, 17:03 Uhr

Arbeit für Enzersfeld seit 10 Jahren

Er war das erste Projekt des Dorferneuerungsverein und ist mittlerweile das Wahrzeichen des Ortes: Der Dorfplatz mit dem Muhr-Brunnen. (Foto: privat)

Der Dorferneuerungsverein Enzersfeld feiert heuer sein zehnjähriges Bestehen

ENZERSFELD. "Das allererste Projekt des Dorferneuerungsvereins war die Gestaltung des Dorfplatzes, der am 21. Oktober 2007 feierlich eröffnet wurde", erinnert sich der damalige Obmann Manfred Taudes. Damals ist es dem Verein gelungen, einen Brunnen vom berühmten Bildhauer Hans Muhr errichten zu lassen.
Mittlerweile ist der Dorfplatz das Wahrzeichen Enzersfelds und zum beliebten Fotomotiv geworden. Zahlreiche Veranstaltungen finden dort statt, speziell in der Vorweihnachtszeit. "Viele Enzersfelderinnen und Enzersfelder sind von diesem Platz begeistert und heute kann sich keiner mehr vorstellen, dass dort einmal, wir erinnern uns, ein altes Haus mit Bauschutt gestanden ist."

Nummer 2: Pappelspitz

Das zweite Projekt des Dorferneuerungsvereins war die Gestaltung des Pappelspitzes. Er wurde zu einem Veranstaltungsort ausgebaut und konnte mit tatkräftiger Unterstützung aus der ganzen Bevölkerung am 27. April 2008 feierlich eröffnet werden. Der Pappelspitz wird inzwischen von vielen Vereinen für Feste und Veranstaltungen genutzt. Für Oldtimerliebhaber ist etwa das vom Dorferneuerungsverein ins Leben gerufene und jährlich organisierte Oldtimertreffen schon zum Klassiker geworden.

Nummer 3: Rad- & Wanderwege

Das dritte Projekt des Dorferneuerungsvereins Enzersfeld konnte rasch durch die öffentliche Hand umgesetzt werden. Eine Verkehrsberuhigung hat sich durch den Bau der S1 eingestellt und der Verein nahm dies zum Anlass, sich um die Beschilderung der Rad- und Wanderwege zu kümmern, die im Jahr 2010 umgesetzt wurde.


Viele kleine Projekte

Neben den drei großen Projekten, wurden auch viele kleinere umgesetzt: Etwa die Schaffung von Info- und Orientierungssystemen, das Abhalten des Bio-Bauernmarkttages, das Erstellen von Archivbildtafeln, Weihnachtssterne und vieles mehr.
Am 8. Juli 2016 wurde Alexander Taudes-Hutterstrasser zum neuen Obmann des Dorferneuerungsvereins Enzersfeld gewählt. Und es ist ihm wichtig zu sagen: "Der ganze Vorstand bedankt sich bei Manfred Taudes für seine taktisch ausgewogene Teamführung, für sein Verhandlungsgeschick mit Behörden und Verbänden und für den stets unermüdlichen, engagierten Einsatz."
Mit dem neu zusammengestellten Team will sich der Dorferneuerungsverein gemeinsam auch seinen zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen stellen.
Und getreu dem Motto "Von EnzersfelderInnen für EnzersfelderInnen" ist der Dorferneuerungsverein immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern und neuen Ideen. Wer also Lust hat, mitzuarbeiten, kann sich bei Obmann Alexander Taudes-Hutterstrasser unter 0664/4366383 oder office@doern-enzersfeld.at melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.