03.08.2018, 13:45 Uhr

Grüner Strom auf Langenzersdorfs Dächern

Grüner Strom für Langenzersdorf, jetzt auch auf dem Volksschuldach: Gemeinderat Peter König, Gemeinderat Bernhard Rainer und Bürgermeister Andreas Arbesser. (Foto: Michael Ruzicka)

Mit der Fertigstellung der Anlage auf dem Dach der Volksschule sind mittlerweile fast alle öffentlichen Gebäude in Langenzersdorf mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet.

BEZIRK KORNEUBURG | LANGENZERSDORF. Dass die Gemeinde Langenzersdorf unter Strom steht, sieht man nicht nur an den Elektroautos, die die Gemeinde selbst nutzt und für deren Einsatz sie auch schon ausgezeichnet wurde, sondern auch an der Nutzung der Dachflächen im ganzen Ort. Denn "die Gemeinde hat die Verantwortung, in Bereichen des Umweltschutzes und erneuerbarer Energien als Vorbild zu agieren", ist Bürgermeister Andreas Arbesser überzeugt.

Strom für 70.000 Häferl Kaffee

Die neue PV-Anlage auf dem Volksschuldach erbringt eine Leistung von 15 Kilowatt Peak (kWp). Damit lassen sich pro Jahr rund 15.000 kWh elektrischer Strom produzieren. So wird mit dieser Anlage genügend Strom erzeugt, um etwa 70.000 Häfer Kaffee zu kochen oder eine Energiesparlampe zehn Jahre lang brennen zu lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.