07.02.2017, 11:33 Uhr

"Hallo Dienstmann" im Pfarrzentrum Stockerau

Kurzer Moment der Entspannung vor Vorstellungsbeginn.

Das Gymnasium Stockerau feierte mit mehreren Aufführungen zehnjähriges Theaterjubiläum.

STOCKERAU. Das Stockerauer Gymnasium ist die einzige Schule Niederösterreichs, wo Jahr für Jahr eine große Theaterproduktion auf die Beine gestellt wird. Von 30. 1. bis 2. 2. 2017 spielten die Schüler unter der Gesamtleitung von Ernst Rehberger im Pfarrzentrum Stockerau „Hallo Dienstmann“, die musikalische Komödie nach dem gleichnamigen Film von Franz Antel.


Schwerpunkt Operette


Eine Besonderheit der vielen Aufführungen während der bisherigen zehn Jahre liegt auch in der Pflege der Operette. So wurden schon "Die Fledermaus", "Gräfin Mariza" und "Der Vogelhändler" mit großem Erfolg aufgeführt.
Unter den zahlreichen Jubiläums-Ehrengästen befand sich auch der Niederösterreichische Fachinspektor für Musikerziehung, Andreas Gruber, der die Einzigartigkeit dieses Projekts hervorhob. Die Direktorin des Gymnasiums, Claudia Reinsberger, bedankte sich bei allen Beteiligten und Unterstützern, im Besonderen auch bei Ernst Rehberger für sein außerordentliches Engagement und die perfekte Leitung des Musiktheaters. Der Reinerlös wird teilweise dem Schülerfonds gespendet und für eine Kulturreise der mitwirkenden Schüler nach Bregenz verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.