01.02.2012, 11:13 Uhr

2012: Planen statt investieren

Das alte „Schlecker-Haus“ wird bald abgerissen. Bgm. Stich plant schon den neuen Hauptplatz.

Große Investitionen wird Leobendorf 2012 nicht tätigen. Es ist das Jahr der „Planung“.

LEOBENDORF - „2012 gehen wir es ruhiger an“, sagt Bgm. Karl Stich und streicht heraus, „außerdem haben wir mit dem Kindergarten in Oberrohrbach die letzte große nötige Investition getätigt. Und dieser ist bereits fertiggestellt“.

Schlecker-Haus adé
So will man sich im Jahr 2012 der ausführlichen Planung des Hauptplatzes widmen. Dazu gehört der Entwurf des neuen Gebäudes, das nach dem Abriss des „Schlecker-Hauses“ an der Hauptstraße 1 seinen Platz finden soll. „Dort werden dann ein praktischer Arzt und eventuell eine Friseurin mit ihren Ordinations- und Geschäftsräumlichkeiten einziehen“, erklärt Stich. Auch ein paar Wohnungen soll es geben.
Das Projekt „Hauptplatz“ gibt es schon seit dem Jahr 2009, liegt jedoch, auf Grund der finanziellen Situation der Gemeinde, seither auf Eis. „Wir wollen uns ja nicht übernehmen“, sagt Stich, der aber für die weitere Planung auf das „alte“ Konzept zurückgreifen will, wurde es doch im Rahmen eines Architektenwettbewerbes ermittelt.

Klimaleitbild
Doch 2012 wird in Leobendorf nicht nur geplant, sondern auch untersucht – und zwar sämtliche Gemeindegebäude. So wird in Kooperation mit der Firma Hydroingenieure ein Klimaleitbild erstellt. Auch ein bis zwei öffentliche Veranstaltungen soll es geben, bei denen Profis Tipps in Sachen Energie geben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.