Die Kermesbeere

Leider nicht wirklich genießbar ... die Kermesbeere
  • Leider nicht wirklich genießbar ... die Kermesbeere
  • hochgeladen von Birgit Winkler

Der deutsche TrivialnameKermesbeeren stammt vom persischen Wort قرمز qermez für rot.

Für Säugetiere sind sie aufgrund der Triterpensaponine und Lectine gering giftig bis giftig. 

Die Beeren enthalten dunkelroten bis schwarzen Farbstoff, Betacyane (Phytolaccarot) ähnelt dem der Roten Bete.

Sie wurden früher zum Färben von Rotwein, Likör sowie Gebäck verwendet, wegen der stark abführenden Wirkung wurde dies jedoch verboten. Auch wurde er zum Einfärben von Korbwaren, Wolle, Seide, Leder und für Schminke verwendet.

Quelle und weitere Infos bei Wiki:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen