"Troubadour Löwenherz Verschwörung": Christoph Görg schickt uns ins Mittelalter

"Onkel Bernhard war immer schon mein Vorbild", bekennt Christoph Görg, Steuerberater, Neffe des Autors Bernhard Görg und seit Neuestem auch Schriftsteller.

Anders als sein Onkel widmet Christoph Görg sich nicht dem Krimigenre sondern dem historischen Roman."Troubadour Löwenherz-Verschwörung" handelt von Niki Wolff, der in der im Winter von der glatten Mauer der Ruine Dürnstein rutscht und im Mittelalter erwacht. Er ist offenbar durch die Zeit gereist, oder träumt er bloß?
Der Protagonist trifft auf die Kuenringer und auf Richard Löwenherz, der in Dürnstein gefangen gehalten wird.
"Niki will nichts als nach Hause", verrät Christoph Görg, "doch er wird in die mittelalterliche Verschwörung hineingezogen."
Prinz John ist nämlich alles andere als "amused", dass sein Bruder Richard wieder nach Hause nach England kommt.

Am 10. Oktober um 19.30 Uhr liest Christoph Görg aus seinem Werk in der Buchhandlung Kuppitsch in der Wiener Schottengasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen