17.10.2016, 14:19 Uhr

Langenlois: Alpakas im offenen Atelier

Lebende Alpakas hatte das Ehepaar Popp mitgebracht.

LANGENLOIS (mk) Fast so vielfältig wie die Tage der offenen Ateliers im gesamten Niederösterreich war die Gemeinschaftsausstellung vieler Künstler und Kunsthandwerker im „Atelier Allerhand Kunsthandwerk“ in Langenlois.

Katharina Mavridou-Olson hatte wieder einmal eine ganze Schar von befreundeten Künstlerinnen und Künstlern zu dieser Gemeinschaftsausstellung am Langenloiser Kornplatz geladen – und alle nutzten gern und engagiert diese Möglichkeit, ihre Produkte, Werke, Erzeugnisse und Methoden einem breiteren Publikum zu präsentieren. Neben der Hausherrin waren am 15. und 16. Oktober 2016 vier besondere Aussteller als Gäste anwesend sowie eine Reihe von weiteren Anbietern, die in diesem Atelier ohnehin mit ihren Werken und Produkten präsent sind.

Die Hausherrin selbst präsentierte ihre Glaskunst – Schalen, Bilder und Flaschenbilder, Teller, Platten, Grußkarten und mehr aus dem Werkstoff Glas, in dessen künstlerische Verarbeitung sie sich seit 2010 immer weiter perfektioniert. Als Schaukünstler zeigten die Kremserin Regina Kaltenbrunner, wie Spitzenwerke an der Klöppelrolle entstehen, und die Langenloiserin Elisabeth Eitelberger, wie das „Coiling“ der australischen Aborigines mit Materialen aus den Kampauen funktioniert. Christine Schmid aus Krems bot vielerlei Werke aus dem Bereich textiles Handwerk wie etwa Patchworkarbeiten in beeindruckenden Ausmaßen an, und Karin und Helmut Popp aus Etzdorf hatten nicht nur Wolle von Alpakas und viele Produkte daraus mitgebracht, sondern auch gleich zwei lebende Alpakas von ihrer Weide in Gobelsburg-Zeiselberg, die es sich im Hof des Ateliers gut gehen ließen.

Über dieses Angebot hinaus gab es weitere Kunstwerke zu bestaunen – von Künstlern und Kunsthandwerkern, die im „Atelier Allerhand Kunsthandwerk“ mit einer Schaufläche vertreten sind und die gern Rede und Antwort zu ihren Arbeiten standen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.