Vortrag: Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten in der Nachkrieg

Wann: 02.03.2017 18:00:00 bis 02.03.2017, 19:30:00 Wo: VHS Landstraße, Hainburger Str. 29, 1030 Wien auf Karte anzeigen

Papa war ein schwarzer GI


Sie zählten zur ersten Generation Schwarzer Österreicher in der Zweiten Republik: Die Kinder afroamerikanischer GIs und österreichischer Mütter. Was es in der österreichischen Nachkriegsgesellschaft bedeutete, einen afroamerikanischen Vater zu haben und schwarz zu sein, wird durch diesen Vortrag auf teils schmerzhafte, teils tragisch-komische Weise nachvollziehbar.
Der Vortrag basiert auf einem mehrjährigen Forschungs-und Interviewprojekt, dessen Ergebnisse im Rahmen der Sonderausstellung „Schwarzösterreich“ im Volkskundemuseum Wien von 21.4. bis 21.8.2016 präsentiert wurden.
Zum Referenten: Mag. Philipp Rohrbach, Historiker, war Ko-Kurator der Sonderausstellung „Schwarzösterreich“; er ist am Wiener Simon Wiesen-thal Institut für Holocaust-Studien für zeitgeschichtliche Forschungspro-jekte tätig.
sgeschichte: ihre Familiengeschichten, ihre Lebenswege, ihr Image.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen