31.01.2017, 14:26 Uhr

Arenbergpark: Tor zur Hundezone wurde saniert, nicht gestohlen

Mensch kann seinen besten Freund im Arenbergpark wieder ohne Bedenken schnuppern lassen.

Angeblich war es gestohlen, doch das Tor zur Hundezone im Arenbergpark war schon vergangenen Freitag wieder in seiner Verankerung. Die MA 42 (Stadtgärten) musste es lediglich reparieren.

LANDSTRASSE. "Hundehasser oder Metallfan? Schon wieder wurde das Tor zur Hundezone im Arenbergpark gestohlen," meldete eine wiener Gratiszeitung am Montag. Die bz hielt Rücksprache mit dem Landstraßer Bezirksvorsteher Erich Hohenberger und siehe da: Es war weder "Hundehasser" noch "Metallfan" am Werk.

"Das Tor zur Hundezone im Arenbergpark musste aus Sicherheitsgründen saniert werden", sagt der Bezirksvorsteher. Deshalb wurde es im Auftrag der MA 42 (Wiener Stadtgärten) in der vergangenen Woche enfternt und repariert. Seit Freitag (27. Jänner) ist das Metalltor wieder an Ort und Stelle und hält die Vierbeiner davon ab, das Gelände zu verlassen. Entwarung: Die Auslaufzone für Hunde im Arenbergpark ist so sicher wie zuvor.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.