16.10.2014, 16:36 Uhr

Kinderfreundlichster Betrieb 2014 gesucht: Praterfee

Hereinspaziert in die Praterfee: Marianne Kolarik bietet in ihrem Familienrestaurant Abwechslung für Groß und Klein

Name:


Praterfee

Dort findet man mich:

Prater Hauptallee 121

Das gibt´s nur bei mir:


„Babyfee“-Vorträge einmal im Monat, ständig neue Familienfeste und Kinderaktionen, wie beispielsweise zu Halloween oder die „Märchenfee“, zu der mit Ende November jede Woche ein Märchenerzähler kommt.

Das zeichnet mich als kinderfreundlichen Betrieb aus:


Wir sind die optimale Kombination aus Essen (mit eigener Kinderkarte) und Freizeit. Kinder können sich je nach Alter im Kleinkindbereich, in vier Luftburgen oder am Trampolin vergnügen, während die Eltern unbesorgt weiteressen oder plaudern können. Im Garten gibt es einen Nichtraucherbereich. Der Indoor-Spielplatz hat Glaswände bekommen, damit man immer einen Blick auf die Kleinen hat.

Deshalb bin ich Unternehmerin geworden:


Das wurde mir schon in die Wiege gelegt. Es kam für mich nie etwas anderes in Frage, als den Betrieb meiner Mutter zu übernehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.