Fahndung nach gehörlosem Buben in Wien-Liesing

Sieben Streifenwägen, ein Hubschrauber und ein Polizeihund suchten nach dem vermissten Kind.
  • Sieben Streifenwägen, ein Hubschrauber und ein Polizeihund suchten nach dem vermissten Kind.
  • Foto: Fotalia / Gina Sanders
  • hochgeladen von Sophie Alena

LIESING. Am Dienstag um 17:30 Uhr bemerkte die Mutter, dass ihr 6-jähriger Sohn während des Spielens von Zuhause weggelaufen war. Der Bub ist gehörlos. Da die Mutter angab, dass er eventuell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein könnte, informierte die Polizei umgehend auch die Wiener Linien.

Zudem wurde eine Fahndung nach dem 6-Jährigen eingeleitet. Sieben Streifenwägen, ein Hubschrauber und ein Diensthund suchten rund zweieinhalb Stunden nach dem kleinen Buben. Um 20:00 Uhr wurde schließlich ein Busfahrer auf der Linie 67B auf einen alleinfahrenden Jungen aufmerksam. In der Busstation Traviatagasse im 23. Bezirk konnte er schließlich seiner Mutter unversehrt übergeben werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen