02.11.2016, 11:33 Uhr

Unterabschnittsübung der Wehren in Hohenberg

Zur Bekämpfung des Waldbrandes wurde eine Schlauchleitung verlegt. (Foto: FF Kernhof)
HOHENBERG. Die Feuerwehren aus Hohenberg, St. Aegyd, Roth Technik und Kernhof trafen sich zur Unterabschnittsübung im Forstgebiet nähe dem Sägewerk in Innerfahrafeld.
Übungsannahme: ein Auto mit Forstarbeitern kam von der Bergstraße ab und überschlug sich mehrmals. Ein Insasse wurde aufgrund des Überschlages aus dem Fahrzeug geschleudert und darunter eingeklemmt. Durch die auslaufenden Betriebsmittel geriet auch der umliegende Wald in Brand. Ein zu Hilfe eilender Forstarbeiter, der den Unfall bemerkte, stürzte unglücklicherweise über eine Felsböschung und blieb regungslos in dem Waldstück liegen.
Die unter dem Fahrzeug eingeklemmte Person wurde von der Feuerwehr Hohenberg mittels hydraulischem Rettungssatz aus der Misslage befreit und dem Rettungsdienst übergeben. In der Zwischenzeit errichtete die Feuerwehr Kernhof eine Saugstelle am angrenzenden Gewässer und versorgte die Betriebsfeuerwehr Roth-Technik-Austria mit einer 300 Meter langen Schlauchleitung in das steile Gelände, um die Brandbekämpfung des Waldes zu gewährleisten. Der gestürzte Forstarbeiter wurde von der Freiwilligen Feuerwehr St.Aegyd/Markt erstversorgt, bis ihn die Bergrettung mittels Gebiergstrage zur nächstgelegenen Forststraße aufseilte und dem Notarzt übergab.
Nach der Besprechung der erfolgreichen Übung konnte an Mitglieder der Feuerwehrjugend Hohenberg, für deren großartige Leistungen im Wasserdienst, Abzeichen übergeben und Glückwünsche ausgesprochen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.