Spatenstich für das neue Bezirksalten- und Pflegeheim in Haid

Großaufgebot beim Spatenstich zum neuen Pflegeheim in Haid.
  • Großaufgebot beim Spatenstich zum neuen Pflegeheim in Haid.
  • hochgeladen von Oliver Wurz

ANSFELDEN (red). Am 7. Juli 2015 erfolgte der Spatenstich für das neue Bezirksalten- und Pflegeheim Haid/Ansfelden am jetzigen Standort in der Salzburger Straße in Haid. Heimleiter Gerhard Groß freute sich, dass neben Landeshauptmann Josef Pühringer, Soziallandesrätin Gerti Jahn und Bürgermeister Manfred Baumberger auch der Bezirkshauptmann Hofrat Manfred Hageneder sowie einige Bürgermeister des Bezirks und die Vertreter des Teams „kofler architects“ zu diesem denkwürdigen Ereignis gekommen waren. Das Architektenteam aus Salzburgh hatte sich in einem Wettbewerb mit ihrem Entwurf durchgesetzt.

Trachtiger Spatenstich

Eine achtköpfige Jury, bei der unter anderem der Bezirkshauptmann, Bürgermeister Manfred Baumberger und Vizebürgermeisterin Andrea Hettich dabei waren, hatte einstimmig für das Projekt gestimmt. Das neue Gebäude wird aus fünf Etagen bestehen, in denen es jeweils in der Mitte Gemeinschaftsräume und Stockwerksküchen geben wird, um die Gemeinschaft auf Stockwerksebene zu stärken. Die beiden geistlichen Vertreter Josef Pichler (Pfarre Haid) und Georg Zimmermann (Evangelische Tochtergemeinde A.B. Haid) segneten den Neubau. Die Trachtenkapelle umrahmte den Spatenstich musikalisch.

Pflegekonzept mit zwei Schwerpunkten

Das neue Alten- und Pflegeheim hat zwei Schwerpunkte. Neben der gewöhnlichen Betreuung wird es erstens ein Appaliker-Zentrum geben, das für sechs Wachkoma-Patienten (Appaliker) ausgelegt ist. Bisher gab es für diese in ganz Oberösterreich nur drei Landespflegestellen und davon keine einzige im Zentralraum. Das bedeutet daher eine große Erleichterung für die Angehörigen, die aufgrund der Kommunikation und Betreuung besonders wichtig für Appaliker sind. Sie bedürfen zudem eines besonderen Raumkonzepts, das das Architektenteam entworfen hat. Auch sollen sie bestmöglich in das Gemeinschaftsleben integriert werden.
 
Ein zweiter Schwerpunkt des neuen Heimes ist die integrierte Tagesbetreuung für acht Personen von Montag bis Sonntag. Insgesamt wird es nach Fertigstellung 139 Pflegeplätze geben. 110 Personen werden im neuen Bezirksalten- und pflegeheim Haid/Ansfelden arbeiten.

Autor:

Oliver Wurz aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.