VS Mauerkirchen gewinnt Finale der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade Safety Tour 2017 in Leonding

2Bilder

Welche Notrufnummer muss ich bei einem Brand wählen, wie fahre ich sicher auf meinem Fahrrad, was bedeutet das Gefahrenzeichen „Totenkopf“? Diese und viele weitere Fragen und Aufgaben lösten junge Sicherheitsexperten beim Landesfinale der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade „Safety Tour“ in Leonding.

LEONDING (red). Bereits zum 18. Mal werden heuer österreichweit diese Sicherheitsbewerbe ausgetragen: Mit Spaß und Spiel lernen die Kinder der dritten und vierten Klassen Volksschule Gefahren zu vermeiden bzw. bewusst mit Gefahren umzugehen.
In spannenden Bezirksbewerben kämpften rund 2.300 Schüler um den Einzug ins Landesfinale, geschafft haben es die 4. Klasse VS Schleißheim, die 3. Klasse der VS Hofkirchen, die 4b der VS Waizenkirchen, die 4b der VS 3 Riedberg, die 4a der VS Mauerkirchen, die 3. Klasse der VS St. Aegidi, die 3./4. Klasse der VS Engelhartszell, die 4. Klasse der VS Desselbrunn, die 4c der VS St. Dionysen, die 4. Klasse der VS St. Gotthard, die 4a der VS Pregarten und die 4. Klasse der VS Baumgartenberg.

Großes Finale in Leonding

Diese Siegerklassen traten in Leonding zum Landesfinale an, um nicht nur ihr erworbenes Selbstschutz-Wissen unter Beweis zu stellen, sondern sich auch das Ticket zum Bundesfinale zu sichern. Es findet am 20. Juni in Wiener Neustadt statt.
Nach einem spannenden Wettkampf wurde die 4a der VS Mauerkirchen zur „Sichersten Volksschulklasse Oberösterreichs 2017“ gekürt. Diese Schüler aus dem Bezirk Braunau dürfen Oberösterreich beim großen Bundesfinale in Wiener Neustadt vertreten. Platz 2 ging an die 3. Klasse der VS Hofkirchen (LL), den dritten Platz sicherte sich 4b der VS Waizenkirchen (GR).
„Die Schüler erfahren bei unserer Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade, wie sie Unfälle vermeiden können und sich in Notfällen richtig verhalten müssen. Ich wünsche der Volksschule Mauerkirchen jetzt viel Erfolg beim Bundesfinale - die gezeigten Leistungen garantieren, dass unser Bundesland top vorbereitet nach Wiener Neustadt fährt“, sagte OÖ Zivilschutz-Präsident NR Michael Hammer bei der Siegerehrung.

Zur Sache

Die Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade „Safety Tour“, die heuer in Zusammenarbeit mit dem Innen- und Verteidigungsministerium, der AUVA sowie dem Getränkeproduzent Starzinger ausgetragen wurde, erinnert die Kinder, sich selbst und die Familie für einen Notfall vorzubereiten. Mit Spaß und Spiel wird die Eigenverantwortung gestärkt, die Kinder lernen so früh, wie wichtig Selbstschutz ist. „Die Sicherheitserziehung im Kindesalter wirkt auch prägend auf das Verhalten im späteren Berufsleben. Deshalb unterstützen wir als AUVA die Kindersicherheitsolympiade seit ihrem Beginn. Mit dieser Aktion werden Sicherheitsbewusstsein und richtiges Reagieren der Schülerinnen und Schüler gestärkt und nebenbei die Freude an der Bewegung gefördert“, so Marina Pree-Candido, Direktorin der AUVA-Landesstelle Linz.
Nähere Infos und Fotos gibt es hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen