Trauner Damen gehen gegen Ferlach unter

Jasmina Kadiric und ihre Truppe gaben zwar nie auf, der Gegner war an diesem Tag aber zu stark.
  • Jasmina Kadiric und ihre Truppe gaben zwar nie auf, der Gegner war an diesem Tag aber zu stark.
  • Foto: SK Keplinger Traun
  • hochgeladen von Oliver Wurz

Handballerinnen vom SK Keplinger Traun kassieren im dritten Bundesligaspiel die drittte Niederlage.

TRAUN (red). „Ferlach war nicht unsere Liga“, resümierte Traun-Obmann Wolfgang Mach nach dem Spiel. Beim 20:30 bei Spitzenreiter Ferlach konnte die Sieben von Zoran Ban nur einmal in Führung gehen, und zwar zum 1:0. Bis zum Stand 4:5 in der achten Mintuen, konnte Traun die Partie noch offen halten, dann aber setzte sich die Erfahrung der Kärntnerinnen durch.

Kärtner ziehen Tempo an

Die Gastgeberinnen starteten einen 10:1-Run, Topscorerin Nika Matavs (zehn Tore) traf in dieser Phase nach Belieben. Dennoch gaben Jasmina Kadiric, Julia Obernberger, beide mit jeweils vier Toren, und Co. nie wirklich auf, kämpften sich immerhin von 15:29 auf 20:30 heran. „Ferlach ist ein Top Zwei-Kandidat, konnte sich mit der Frau mit dem Hammer, Nika Matavs, perfekt verstärken. Das ist noch nicht unser Maßstab. Der Fokus liegt nun am zweiten Heimspiel gegen Hollabrunn am Samstag“, erklärte Mach. Dabei gibt es mit dem Livestream von „sportonlive“ ein neues Angebot für die Fans. „Die Damen-Bundesliga ist sehenswert. Das wollen wir österreichweit präsentieren“, ergänzt der Obmann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen