27.10.2016, 10:50 Uhr

Dank neuem Plan auf dem sichersten Weg zur Schule

Voller Freude nahmen die Schulkinder der Gemeinde St. Marien ihre neuen Schulwegpläne im Rathaus in Empfang. (Foto: Gemeinde St. Marien)
ST. MARIEN (red). Gemeindevertreter, Eltern und Schulleiter der Volksschule St. Marien haben bereits im Frühling bei einer Begehung potenzielle Gefahrenstellen in ihrer Gemeinde erhoben. Jetzt steht den Schülern ein kindgerechter Schulwegplan zur Verfügung. Die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) haben gemeinsam mit Unterstützung der Schulen und der Gemeinde den sichersten Schulweg ausfindig gemacht. „Das eigentliche Ziel muss sein, dass Kinder bald den Weg auch ohne erwachsene Begleitpersonen bewältigen können. Es ist wichtig, Kinder nach einer ausgiebigen gezielten Übungsphase auch alleine gehen zu lassen. Gelegentliches Überprüfen des Gelernten und mit dem Kind Vereinbarten durch Beobachtung am Schulweg ist sinnvoll“, so Marina Pree-Candido, Direktorin der AUVA-Landesstelle Linz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.