15.10.2014, 11:04 Uhr

"Ich klinke mich ins energetische Feld ein"

Belinda Schütz (Foto: privat)
ANSFELDEN (ros). Immer mehr Menschen und Unternehmen setzen auf die gesundheitsfördernden Leistungen der Energetiker. Belinda Schütz spürt Energie im Körper eines Menschen. Sie spürt, wo sie fließt, fließen sollte, wo sie blockiert wird. Bis heute kann die 49jährige auf 22 Jahre spirituelle Arbeit zurückblicken. Menschen und ihre Lebensthemen waren für die Energetikerin schon immer ein interessantes Thema. Vor sieben Jahren hat sie ihre Berufung zum Beruf gemacht. Dabei verbindet sie alles Gelernte zu einem energetischen Konzept, das vor allem aus Erfahrung und Feinfühligkeit heraus funktioniert. Sie selbst bezeichnet sich als Ursachenforscherin. "Mein primäres Betätigungsfeld ist die Bioenergetik nach Körbler - mit dem ich schnell zur Ursache eines Problems finde. Ich klinke mich sozusagen ins energetische Feld desjenigen ein, und frage die Daten, die da wie auf einer Datenbank bereit liegen, ab", erklärt Schütz. Alternative Heilmethoden, Ernährung, Gesundheit und Ganzheit kamen schon den Kindern der dreifachen Mutter zugute. "In diesem Bereich hört das Lernen nie auf. Der Mensch mit all seinen energetischen Strukturen faszinierte mich schon immer, und viele Zusammenhänge erschließen sich mir jetzt erst", so die Ansfeldnerin. "Das Besondere an meiner Arbeit ist, dass ich durch die genaue Testung exakt die Methode zum Einsatz bringen kann, die dem anderen jetzt in diesem Moment den größten Nutzen bringt.

Soforthilfe ist wichtig
So kann ein Schlafplatz, der über einer Wasseradern-Kreuzung angebracht ist, tatsächlich eine körperliche Krankheit auslösen, oder ein Sturz, der Jahre zurück liegt, kann ein Trauma in der Halswirbelsäule ausgelöst haben – und da diese mit vielen Nervenverbindungen ausgestattet ist, kann der blockierte Energiefluss in den Nervenbahnen zu vielfachen Beschwerden führen. In solchem Fall bringt die Lösung nur die eine, in diesem Augenblick richtig angewandte Methode". Manchmal gibt es ungelöste seelische Konflikte, die in der Kindheit oder auch in der Ahnenlinie ihre Ursache haben – und sich auf die Gesundheit auswirken. Auch das wird durch diese Arbeit sichtbar. Da Belinda Schütz bereits seit zwanzig Jahren ununterbrochen lernt und sich mit vielen energetischen Richtungen aus aller Welt beschäftigt hat, ist sie sehr sattelfest in dem was sie tut. "Es ist immer wieder interessant, weil jeder Mensch seine individuelle Geschichte mitbringt und einzigartig ist. Somit ist auch jede Sitzung anders. Ich darf sagen, dass ich meinen Traumberuf ausübe – und das seit einigen Jahren mit viel Freude". Wichtig ist der Energetikerin, die Menschen dazu anzuregen, ihre Gesundheit wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Sich mit sich selbst und den eigenen Möglichkeiten zu beschäftigen und krank machende Gewohnheiten zu verändern. Das vermittelt Belinda Schütz neben Einzelsitzungen auch in Workshops. Weitere Informationen unter www.belindaschuetz.at

Am 08. und 09. November findet im Ganglbauergut bei Ansfelden eine Messe für Körper, Geist und Seele statt. Belinda Schütz steht dort für Fragen zu ihrer Arbeit persönlich zur Verfügung. Für jeden Besuch an ihrem Stand gibt es einen Gutschein über fünfzehn Euro. Nähere Infos: www.treffpunkt-energethik.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.