30.09.2014, 15:31 Uhr

Kinder haben immer Vorrang

BEZIRK (red). Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) erhebt immer wieder das Geschwindigkeitsverhalten in Tempo-30- und Tempo-50-Zonen. Fazit: Betrachtet man die letzten fünf Jahre, überschreiten in Tempo-30-Zonen beinahe drei Viertel der Lenker die erlaubte Höchstgeschwindigkeit – jeder sechste Lenker ist mit mehr als 41 km/h unterwegs. Gilt Tempo 50, fährt immerhin noch jeder zweite Lenker schneller als erlaubt. „Den wenigsten Pkw- Lenkern ist bewusst, wie lange der Anhalteweg schon bei niedrigen Geschwindigkeiten ist“, so Othmar Thann, Direktor des KFV. Bereits bei 30 km/h beträgt er fast 13 Meter, bei 50 km/h ist er mit 26 Metern doppelt so lange. „Kinder entdecken ihre Welt erst langsam und sind auf die Rücksicht der Erwachsenen angewiesen. Daher: Geschwindigkeit verringern und bremsbereit fahren“, appelliert Othmar Thann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.