09.03.2017, 16:59 Uhr

Notfall des Tages: Wenn der Klogang zur Falle wird

Ein Toilettenbesuch wurde heute für einen Passanten im Trauner Volksheim zur Geduldsprobe. (Foto: The Photos/fotolia)

TRAUN (nikl). Ein Toilettenbesuch ist im Normalfall keine allzu stressige Angelegenheit, das sollte sich in diesem Notfall in Traun schlagartig ändern.

Nur kurz seine Notdurft wollte ein Passant heute im Trauner Volksheim verrichten. Dabei erlebte er eine unliebsame Überraschung. Nach dem Besuch der Toilette war plötzlich die Eingangstür vom Volksheim versperrt. Nur der Griff zum Handy – Notruf 133 – war in diesem Moment die einzige Möglichkeit sich aus dieser misslichen Lage zu befreien.

„Keiner durchsucht die Toiletten“

„Ja, heute hatten wir einen nicht alltäglichen Einsatz. Ein Passant informierte uns, dass er im Volksheim eingeschlossen ist. Er wollte einfach nur seine Notdurft verrichten. In der Zwischenzeit hatte wahrscheinlich ein Mitarbeiter des ÖGB – ist im Volksheim eingemietet – die Eingangstür versperrt. Keiner durchsucht vorab die Toiletten nach Besuchern“, betont ein Beamter der Polizeiinspektion Traun schmunzelnd.

Polizei gab den Einsatz ab

Die Exekutive konnte in diesem Fall leider keine Hilfestellung leisten und übergab den Einsatz an die Stadtpolizei. Nach einigen Telefonaten konnte eine zuständige Person der Stadtgemeinde Traun erreicht werden. Diese „befreite“ schließlich den Passanten aus der „Notlage“.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.