Bezahlte Anzeige

Mit MAM & Baby kostenlos ins Schlossmuseum Linz

Wann: 24.11.2017 09:30:00 bis 24.11.2017, 10:30:00 Wo: Schlossmuseum , Tummelplatz 10, 4020 Linz auf Karte anzeigen

Auch junge Eltern haben Lust auf Kunst und Kultur! Gemeinsam mit dem Oberösterreichischen Landesmuseum lädt der österreichische Babyartikelhersteller MAM daher zum MAM-Monat „Kunst, Baby!“: Den ganzen November ist der Eintritt ins Schlossmuseum Linz für Schwangere und Eltern mit Babys gratis. Zusätzlich gibt es kostenlose Führungen durch die aktuelle Sonderausstellung „Wir sind Oberösterreich“ und zu den Themen „Technik in Oberösterreich“, „Natur in Oberösterreich“ und „Archäologie-Urgeschichte“.

Babyzeit ist Kulturzeit

„Das erste gemeinsame Jahr mit dem Baby nach der Geburt ist besonders wichtig für die Familie und ideal, um zusammen die Welt zu entdecken“, ist MAM-Geschäftsführer Peter Röhrig, selbst erfahrener Vater, überzeugt. Neben dem „Babyprogramm“ sollten dabei die bisherigen Interessen und Hobbies der Jung-Eltern nicht zu kurz kommen. Zugute kommt den Erwachsenen, dass ihre Kleinen in den ersten Monaten meist noch viel schlafen: Am liebsten erkunden Babys ihre Umgebung, während sie bequem in Mamas oder Papas Armen liegen. Das ist auch in Museen möglich. Und damit ist klar: Babyzeit ist Kulturzeit! Das Engagement von MAM erklärt Peter Röhrig so: „Mit unseren Produkten sorgen wir dafür, dass es den Babys und somit auch den Eltern gut geht. Mit Aktionen wie ‚Kunst, Baby!‘ wollen wir darauf aufmerksam machen, dass man trotz Familienzuwachs nicht auf Kunst und Kultur verzichten muss. Ganz im Gegenteil! Schön, dass wir mit dem Oberösterreichischen Landesmuseum den perfekten Partner für unsere Idee gefunden haben!“

Mit Kind und Kegel ins Linzer Schlossmuseum

Für viele Jungeltern scheint ein Museumsbesuch mit Baby nur schwer möglich. Man geht dann doch lieber in den Park. Die Angst mit einem quengeligen Baby unangenehm aufzufallen oder keine passenden Wickelflächen vor Ort zu finden, sind einige Gründe dafür. Auch Orte, an denen sich junge Mütter zum Stillen zurückziehen können, sind üblicherweise Mangelware. Gerda Ridler, wissenschaftliche Direktorin des Linzer Schlossmuseums, beweist, dass es auch anders geht: „Wir freuen uns immer, wenn uns junge Eltern mit ihren Kindern besuchen! Und damit sich Groß und Klein bei uns wohlfühlen, haben wir uns auch einiges einfallen lassen.“ So sind Wickelmöglichkeiten im Linzer Schlossmuseum ganz selbstverständlich. Und ein Rastplatz, an dem Eltern und Kinder miteinander spielen und essen können, macht den Museumsbesuch noch abwechslungsreicher.

Mit Baby in die Geschichte von Oberösterreich eintauchen

Im Schlossmuseum Linz bieten mehrere Ausstellungen spannende Einblicke in die Natur-, Kultur- und Kunstgeschichte von Oberösterreich. Darüber hinaus präsentiert die aktuelle Sonderausstellung „Wir sind Oberösterreich“ die Lebensgeschichten von 26 Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kunst, Kultur und Wirtschaft. Jeweils dienstags und mittwochs können Schwangere und junge Eltern mit ihren Babys kostenlos an speziellen Führungen teilnehmen. Und beim anschließenden Get-together mit Kuchen, Kaffee und Tee gibt es ausreichend Zeit, um sich über das Gesehene auszutauschen und gleich den nächsten Museumsbesuch zu fixieren.

MAM-Monat „Kunst, Baby!“ im Schlossmuseum Linz
Gratis-Eintritt für Schwangere sowie Babys und ihre Eltern im November 2017

8 Führungstermine:

Jeweils donnerstags und freitags von 9.30–10.30 Uhr
-) 2. und 3. November: Sonderausstellung „Wir sind Oberösterreich“
-) 9. und 10. November: Ausstellung „Natur Oberösterreich“
-) 16. und 17. November: Ausstellung „Technik Oberösterreich“
-) 23. und 24. November: Ausstellung „Archäologie - Urgeschichte“

Nach jeder Führung gibt es ein MAM-Get-together mit Kuchen, Kaffee und Tee.

Maximale TeilnehmerInnenanzahl: 20 (erwachsene) Personen
Information und Anmeldung:

telefonisch unter: +43 (0)732 7720 523 46 oder per E-Mail an: schloss@landesmuseum.at

Über MAM Babyartikel

1976 hatte der Wiener Peter Röhrig die Idee, bei Babyprodukten erstmals herausragendes Design mit optimaler Funktionalität und medizinischer Sicherheit zu verbinden. So entwickelte der ausgebildete Kunststofftechniker mit einem Team von WissenschaftlerInnen, ÄrztInnen und DesignerInnen der Wiener Universität für Angewandte Kunst den ersten MAM Schnuller, der sowohl optisch als auch funktional neue Maßstäbe setzte. Heute werden jährlich ca. 70 Millionen MAM Produkte weltweit in 61 Ländern auf fünf Kontinenten verkauft. Im Schnuller Segment ist MAM in Österreich wie auch in vielen anderen Ländern (USA, Großbritannien, Schweden etc.) Marktführer. Über 800 MitarbeiterInnen weltweit tragen täglich zu diesem Erfolg bei. www.mambaby.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen