Linz-Bindermichl
43-Jähriger beschädigte knapp 100 Fahrzeuge

Mittels Videoanalysen konnten Polizisten den Täter ausforschen.
  • Mittels Videoanalysen konnten Polizisten den Täter ausforschen.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Sophie Alena

Weil er den Lärm der Nachbar in einem Mehrparteienhaus nicht mehr aushielt, soll ein 43-Jähriger die Autoreifen von 91 Fahrzeugen im Linzer Stadtteil Bindermichl zerstochen haben.

LINZ. Ein 43-jähriger rumänischer Staatsbürger wird beschuldigt, im Zeitraum von Anfang April bis Oktober 2021 im Linzer Stadtteil Bindermichl in acht Straßenzügen Autoreifen von 91 Fahrzeuge und 65 Opfern zerstochen zu haben. Dabei entstand ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich. Die BezirksRundSchau hat berichtet.

Erheblicher Schaden

Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizisten konnte der Beschuldigte mittels Videoüberwachung ausgeforscht werden. Er zeigte sich bei der Vernehmung nicht geständig, gab jedoch an, dass er sich durch die Nachbarn aufgrund von Lärm immer wieder gestört gefühlt und im  Mehrparteienhaus keine Ruhe gehabt habe. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

68 Autoreifen im Stadtteil Bindermichl zerstochen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen