Grünem Wohnzimmer droht Grillverbot

Die Müllmänner der Linz AG müssen die Reste des Grillvergnügens von der Badewiese einsammeln. Foto: Steyregg
  • Die Müllmänner der Linz AG müssen die Reste des Grillvergnügens von der Badewiese einsammeln. Foto: Steyregg
  • hochgeladen von Johannes Grüner

LINZ (jog). Müllberge, Geruchsbelästigung, Lärm und Wasserverschmutzung – für den Steyregger Gemeinderat Gründe genug, um dem Grillen am Pleschinger See einen Riegel vorzuschieben. Ein dementsprechender Beschluss sieht bereits vor dem Beginn der offiziellen Badesaison ein generelles Grillverbot ohne Ausnahmen vor. Während die Linzer FPÖ die Maßnahme befürwortet, fordert die ÖVP stattdessen ein Maßnahmenpaket. Klubobmann Martin Hajart: „Der Pleschinger See ist das grüne Wohnzimmer für viele Linzer. Jetzt gilt es die Probleme mit einer Verkleinerung der Grillzone, fix installierten Top-Grillplätzen, einem Verkehrs-und Parkplatzkonzept sowie Kontrollen der Grill-Regeln einzudämmen.“ Man habe Verständnis für die Sofortmaßnahme, langfristig sollte aber ein entsprechendes Bündel an Bestimmungen nach Vorbild der Wiener Donauinsel ausgearbeitet werden. In den letzten Jahren nahm die Zahl der Grillaktivitäten am Pleschinger Badesee deutlich zu.

Bürgermeister gegen Verbot

Die Folgen: Verkehrsbehinderungen bei den Zufahrten des Badesees, Müllberge und Feuerwehreinsätze aufgrund hinterlassener offener Feuer oder Glutnester. In seiner Sitzung vom 27. April hat der Steyregger Gemeinderat deshalb mit einer Mehrheit von 21 zu 10 Stimmen eine ortspolizeiliche Verordnung erlassen, mit der das "Grillen auf der öffentlich genutzten Liegewiese am Badesee" untersagt wird. Klar gegen diesen Beschluss ist Bürgermeister Johann Würzburger, der sich wie seine Partei SBU, strikt gegen ein Verbot ausspricht und politisches Kalkül wittert. Rechtlich gesehen ist das Grillen auf Stadtgebiet erlaubt. Der Grundstückseigentümer kann Nutzungsregeln festlegen. Beim Pleschinger See müsste die Linz AG über ein Verbot entscheiden.

Autor:

Johannes Grüner aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen