Polizeimeldung
Mordalarm in Urfahr – Verdächtiger geständig

Eine Messerstecherei auf einem Spielplatz im Stadtteil Alturfahr forderte in der Nacht auf Dienstag ein Todesopfer.
2Bilder
  • Eine Messerstecherei auf einem Spielplatz im Stadtteil Alturfahr forderte in der Nacht auf Dienstag ein Todesopfer.
  • Foto: Kerschbaummayr/Fotokerschi.at
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

UPDATE 26.9.: Im Falle des mutmaßlichen Mordes in Alt-Urfahr wird nachträglich berichtet, dass der am 24. September festgenommene jugendliche Beschuldigte weitgehend geständig ist, den 19-Jährigen mit einem Messer niedergestochen und tödlich verletzt zu haben. Als Grund für die Tat gab der 16-Jährige einen vorangegangen Streit zwischen ihm und dem Opfer an. Laut Aussage des Beschuldigten habe sich am Spielplatz eine weitere
männliche Person befunden, die er jedoch nicht kenne und die mit der Tat
nichts zu tun habe. Der 16-Jährige wurde in die Justizanstalt Linz überstellt.
 
Das ist passiert
Ein 16-jähriger afghanischer Asylwerber ist verdächtig, am 24. September, gegen 18 Uhr, auf einem Spielplatz in Alt-Urfahr West, gemeinsam mit einer zurzeit unbekannten männlichen Person, einen 19-jährigen, ebenfalls afghanischen Asylwerber, nach einer vorangegangenen verbalen Auseinandersetzung niedergeschlagen, mit Füßen getreten und letztlich mit einem Messer niedergestochen und ihn dabei tödlich verletzt zu haben. Nach der Tat flüchteten der 16-Jährige und der Unbekannte vom Tatort.

Fahndung war erfolgreich

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der mutmaßliche Täter auf Grund einer Personenbeschreibung durch die Polizei in der Nähe des Tatortes aufgegriffen und zur Überprüfung auf eine Polizeiinspektion gebracht. Zeugen identifizierten den Mann als Täter. In der Wohnung des 16-jährigen Asylwerbers konnte das zur Tat verwendete Messer sichergestellt werden. Der 16-jährige wurde festgenommen und weitere Ermittlungen sind derzeit im Gange.

Eine Messerstecherei auf einem Spielplatz im Stadtteil Alturfahr forderte in der Nacht auf Dienstag ein Todesopfer.
Zeugen identifizierten den mutmaßlichen Täter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen