03.07.2017, 03:54 Uhr

Süß wie Honig

sind die frisch gepflückten Maulbeeren, die vor 70 Jahren in unserer Siedlung gepflanzt wurden. Sie sind reich an Mineralien und enthalten Vitamin C. In Asien werden die weißen Maulbeeren hauptsächlich für die Zucht des Seidenspinner genutzt, deren Raupen von den grünen Blättern des Baumes leben. Aus den Kokon, der aus einen 900m langen Faden besteht, wird die Wildseide gewonnen.

17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
13 Kommentareausblenden
43.414
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 03.07.2017 | 06:04   Melden
7.379
Gertrude Müller aus Salzburg Stadt | 03.07.2017 | 08:44   Melden
13.437
Christine Draganitsch aus Eisenstadt | 03.07.2017 | 10:14   Melden
145.208
Birgit Winkler aus Krems | 03.07.2017 | 10:32   Melden
42.093
Karl B. aus Liesing | 03.07.2017 | 10:35   Melden
31.097
Klaus Egger aus Kufstein | 03.07.2017 | 11:11   Melden
32.729
Karl Vidoni aus Innsbruck | 03.07.2017 | 12:37   Melden
67.475
Ferdinand Reindl aus Braunau | 03.07.2017 | 12:54   Melden
32.254
Friederike Neumayer aus Tulln | 03.07.2017 | 18:49   Melden
57.619
Julia Mang aus Horn | 03.07.2017 | 19:23   Melden
59.261
Poldi Lembcke aus Ottakring | 03.07.2017 | 21:47   Melden
34.315
Hanspeter Lechner aus Enns | 03.07.2017 | 21:51   Melden
42.703
Magret Hochstöger aus Linz | 04.07.2017 | 00:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.