29.11.2016, 12:42 Uhr

Unbegleitete begleiten: Flüchtlinge zeigen "ihre" Stadt

Die Fabrikanten haben das Projekt "Unbegleitete begleiten" ins Leben gerufen. Es ermöglicht One-to-one-Begegnungen mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Diese zeigen jeweils einer interessierten Person Plätze im Stadtraum, an denen sie sich gerne aufhalten. Diese Stadtführung der etwas anderen Art ermöglicht es, sein vertrautes Umfeld mit den Augen eines Fremden kennenzulernen sowie Eindrücke und Wahrnehmungen der Stadt, der Kultur und des Heimatbegriffs auszutauschen. So erzählt etwa eine Teilnehmerin: "Was mich sehr berührt und auch aufgewühlt hat, war ihre Aussage darüber, wie dankbar sie ist, dass sie in Linz jederzeit auf die Straße gehen kann, ohne Sorge zu haben unterwegs umzukommen. Man versucht nachzuvollziehen und sich hineinzufühlen. Es öffnet Perspektiven, macht Dinge bewusst und ermöglicht andere Denkweisen."

Der nächste Stadtspaziergang findet am 3. Dezember ab 13 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, um freiwillige Spenden wird gebeten. Anmeldung: labor@fabrikanten.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.