07.02.2017, 11:58 Uhr

Birgit Schweiger zeigt "Tobacco Dancers"

Künstlerin Birgit Schweiger und Galerist Lorenz Homolka. (Foto: Till)
Noch bis 14. Februar kann die Ausstellung "Tobacco Dancers" in der Tabakfabrik besichtigt werden. Künstlerin Birgit Schweiger zeigt dabei 25 Werke, die in einem Zeitraum von mehr als zwei Jahren entstanden sind. "Für mich waren die Tabakfrauen das Rückgrat der Fabrik. In Kriegszeiten konnten sie ihre Familie mit ihrer Arbeit ernähren und schufen sich eine Umgebung, die sich auch an sie anpasste und nicht umgekehrt", so Schweiger über ihre Faszination für das Thema.

Begleitet wurde Schweiger bei der Umsetzung der Ausstellung von Galerist Lorenz Homolka. In dessen Galerie "Sturm und Drang" in der Altstadt ist die Künstlerin dauerhaft vertreten. "Wir sind sehr froh, dass wir Schweigers Zyklus, nach zwei Ausstellungen in Salzburg und Würzburg, jetzt der Linzer Öffentlichkeit präsentieren können, wo die Bilder ihren Ursprung hatten. Die Räume und der neue Spirit der Tabakfabrik eignen sich perfekt für diese großen, starken Arbeiten." Eröffnet wurde die Schau mit einer Performance von Doris Jungbauer und musikalischer Untermalung von Gerald Landschützer. Die Begrüßung nahm Kunsthistorikerin Silvia Müllegger vor.

Besichtigt werden können die Bilder montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr im Brandland (Eingang Gruberstraße) in der Tabakfabrik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.